Advertisement

Zusammenfassung

Während wir bei der oben beschriebenen Darstellungsart der Ergebnisse in einem ix-Diagramm mit Hilfslinien (Abb. 15) und einem Zusatzdiagramm (Abb. 16) die einzelnen klimatischen Einflußgrößen durch zeichnerische Manipulationen erfaßten, wurde während der Entwicklungszeit der Klimasonde von B. THEVES (14) eine Untersuchung durchgeführt, die die Abhängigkeit der sich ergebenden Klimakurven von den einzelnen Klimaelementen rechnerisch erfaßte. Obwohl die dabei verwandte Kugel noch etwas anderer Bauart war, hatte sie doch schon den gleichen Durchmesser und bestand aus dem gleichen Material, so daß die Werte der theoretischen Untersuchung nach Anbringen eines Korrektionsgliedes auch für das neue Gerät verwandt werden können. Wenn man nicht vor der groBen Rechenarbeit zurückschreckt, kann man also die Klimakurven aus den Ergebnissen einfacher Klimamessungen auch nach einer Formel (Tab. 3) berechnen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1958

Authors and Affiliations

  • Günter Riedel
    • 1
  1. 1.Max-Planck-Institut für ArbeitsphysiologieDortmundDeutschland

Personalised recommendations