Advertisement

Zusammenfassung

Setzen wir die Wärmeabgabe mit 300 kcal/m2h an und betrachten die Klimata, die diese Wärmeabgabe bei bestimmten Oberflächentemperaturen und Windgeschwindigkeiten an der Kugel zulassen, so erhalten wir die in Diagramm Abbildung 8 gezeigten Linien. Vergleichen wir nun die Linien der Oberflächentemperatur von 30° C mit den Linien der Feuchtkugeltemperatur von 25° C (8) (Abb. 17), so sehen wir, daB die 1 m/s — Linie bei beiden fast zusammenfällt, während die 0,5 und 2,5 m/s — Linie bei der Klimasonde anscheinend parallel zur 1 m/s — Linie verlaufen und sich daher nicht wie bei der Feuchtkugel auf der 100% — Linie schneiden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1958

Authors and Affiliations

  • Günter Riedel
    • 1
  1. 1.Max-Planck-Institut für ArbeitsphysiologieDortmundDeutschland

Personalised recommendations