Advertisement

Zusammenfassung

Die bisherigen Versuche hatten vorzugsweise orientierenden Charakter. Auf möglichst breiter Basis sollten die Einflüsse der reaktionsbestimmenden Faktoren festgestellt werden, wie z.B. Temperatur, Verweilzeit, Zusammensetzung des Reaktionsgemisches und Aufbau des Katalysators. Eine größere Zahl von Kohlenwasserstoffen wurde bereits als Spaltmaterial eingesetzt z.B. Methan, technisch reines Propan, handelsübliches Propan-Butan-Gemisch, technisch reines Pentan und verschiedene Benzin-Fraktionen. Die Versuche wurden möglichst systematisch in Serien durchgeführt; sie wurden des öfteren unterbrochen durch notwendige Umänderungen an der Apparatur, der Meßeinrichtungen und dergl. Die nachfolgenden Angaben sind daher nur als vorläufige Ergebnisse zu werten. Von besonderem Interesse sind weitere Versuche über optimalem Katalysatoraufbau und insbesondere Langzeitbetriebsversuche, die Aufschluß geben sollen über Haltbarkeit und Wirksamkeit des Katalysators, Beständigkeit der Reaktionsrohre gegenüber den verhältnismäßig hohen Temperaturen und über die Wirtschaftlichkeit des Verfahrens.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1955

Authors and Affiliations

  • P. Schenk
  • K. Osterloh

There are no affiliations available

Personalised recommendations