Advertisement

Zusammenfassung

Das Flüssiggas oder sonstige Kohlenwasserstoffe werden in einer Verdampferanlage verdampft (bis einschl. Pentan) und gelangen mit einem Druck von etwa 1 atü zur Spaltanlage. Höhere Kohlenwasserstoffe werden mit einer Bosch-Pumpe verdüst. Dampf und Luft werden getrennt für sich in Vorwärmschlangen im Rauchgaskamin auf etwa 300 °C vorgewärmt. Das Flüssiggas oder die sonstigen Kohlenwasserstoffe werden, auf etwa 100 °C vorgewärmt, dem Dampf-Luft-Gemisch zugesetzt. Die für die ProzeBführung erforderliche Luft wird von einem Kompressor geliefert. Das ProzeBgas, bestehend aus gasförmigen Kohlenwasserstoffen, Luft und Dampf, gelangt mit einer Temperatur von etwa 250 – 300° in den Spaltofen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1955

Authors and Affiliations

  • P. Schenk
  • K. Osterloh

There are no affiliations available

Personalised recommendations