Advertisement

Die gekoppelten Leitungen als Achtpol

  • Hellmuth Wolf
Part of the Forschungsberichte des Wirtschafts- und Verkehrsministeriums Nordrhein-Westfalen book series (FWV, volume 440)

Zusammenfassung

Betrachtet sei der Achtpol in Abbildung 6a mit den Klemmenpaaren I bis IV 4), die mit ungekoppelten Anschlußleitungen der Wellenwiderstände ZI bis ZIV beschaltet seien, wobei ZI = ZII = Z2 und ZIII ZIV = Z1, d.h. der Wellenwiderstand jeder Anschlußleitung gleich dem in Abschnitt 2.5 definierten Wellenwiderstand der betreffenden gekoppelten Leitung sei. Die Ebenen der Klemmenpaare (Bezugsebenen für Spannungen, Ströme, Widerstände, Reflexionskoeffizienten) befinde sich zunächst an der Grenze zwischen gekoppeltem und ungekoppeltem Bereich, so daß die Klemmenpaare I und III an der Stelle x = e (vergl. Abb: 5) und die Klemmenpaare II und IV an der Stelle x = 0 liegen. Eine Verschiebung dieser Bezugsebene in Richtung der Anschlußleitungen kann später leicht erfolgen (vgl. Abschnitt 3.33).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1958

Authors and Affiliations

  • Hellmuth Wolf
    • 1
  1. 1.Institut für HochfrequenztechnikTechnischen Hochschule AachenDeutschland

Personalised recommendations