Advertisement

Grundlagen der Versuchsdurchführung

  • Waldemar Gesell
Chapter
  • 16 Downloads
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 801)

Zusammenfassung

Entsprechend der wirtschaftlichen Zielsetzung der industriellen Fertigung kann ein Hilfsstoff nur dann eine eingehende Betrachtung erfahren, wenn sein Einsatz einen nennenswerten Kostenanteil an der Gesamtfertigung besitzt. In diesen Fällen zwingt die Bedeutung des Stoffes zu angewandter Forschung, um sich schließlich zur Grundlagenforschung auszuweiten. In fast all den Industriezweigen, in denen die Strahlverfahrenstechnik bis etwa 1950 – 1952 Eingang gefunden hatte, war sie eine nicht allzu umfangreich angewendete Arbeitsmethode. Als Ausnahme hierzu ist das Putzen in der Gießerei anzusprechen. Dort beträgt der Anteil der Strahlmittelkosten etwa 1 – 1,5% des Fertigpreises oder zwischen 2 – 3% der erforderlichen Roh- und Hilfsstoffkosten. In Verbindung mit diesem Gebiet ist deshalb die Beschäftigung mit den Strahlmitteln eine Notwendigkeit. Somit ist es weiter erklärlich, daß sich jüngst das Walzwerks-wesen gleichfalls um die Strahlmittel bemüht, da sich etwa seit der gleichen Zeit das Strahlen als Ersatz des Beizens immer stärker durchsetzt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1960

Authors and Affiliations

  • Waldemar Gesell
    • 1
  1. 1.Staatliche Ingenieurschule für MaschinenwesenDuisburgDeutschland

Personalised recommendations