Advertisement

Zusammenfassung

  • Paul Hölemann
  • Rolf Hasselmann
Chapter
  • 8 Downloads
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 739)

Zusammenfassung

Es wurden zunächst Methoden ausgearbeitet, um die im Acetylen als Verunreinigungen vorliegenden Phosphor- und Schwefel-Verbindungen bei Verwendung von Gasmengen bis zu 5 1 quantitativ zu bestimmen. Für die Bestimmungen wurden kolorimetrische Methoden verwandt. Dazu wurde das Acetylen verbrannt und die gebildeten Phosphor- und Schwefeloxyde in Wasserstoffperoxydlösung zu Phosphor- bzw. Schwefelsäure oxydiert. Phosphor wurde als gelbe Molybdänvanadat-Phosphorsäure-Verbindung mit einer Genauigkeit von ca. ± 1 % bestimmt. Die Bestimmung des Schwefels erfolgte wegen der geringen Mengen nephelometrisch als Kobalthexaminbromsulfat mit einer Genauigkeit von ca. ± 4%.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1959

Authors and Affiliations

  • Paul Hölemann
  • Rolf Hasselmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations