Advertisement

Zusammenfassung

Während des Spinn- bzw. Zwirnprozesses wird der Faden der Lieferung des Streckwerkes entsprechend langsam durch den rasch umlaufenden Läufer hindurchgezogen. Durch das Auf- und Abgehen der Ringbank und die unterschiedliche Ausbildung des Ballons erfährt diese Durchtrittsgeschwindigkeit geringfügige Veränderungen. Diese nehmen jedoch auf die Vorgänge im Spinn- und Aufwindefeld keinen nennenswerten Einfluß. Die Größe der Reibungskraft ist abhängig von dem Druck, mit dem der Faden am Läufer anliegt und von dem durch die Materialeigenschaften bedingten Reibungskoeffizienten, sowie vom Umschlingungswinkel und der Relativgeschwindigkeit zwischen Läufer und Faden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1957

Authors and Affiliations

  • Herbert Stein
    • 1
  1. 1.Institut für textile MeßtechnikM.-Gladbach, e. V.Deutschland

Personalised recommendations