Advertisement

Passive Immunität. Antiinfektiöse Heilsera

  • Werner Rosenthal
Part of the Die Wissenschaft book series (W, volume 53)

Zusammenfassung

Die Immunität, die ein weibliches Tier während der Schwangerschaft durch Überstehen einer Infektionskrankheit oder durch künstliche aktive Immunisierung erwirbt, wird häufig in mehr oder minder hohem Grade auf die Neugeborenen übertragen. So wenig widerstandsfähig diese im allgemeinen sind, so zeigen die von einem immunisierten Tiere stammenden doch gegen die Ansteckung und gegen Toxine größere Widerstandskraft als die von normalen Müttern geborenen und man kann in ihrem Blute auch verschiedene Antikörper, je nachdem solche bei der aktiven Immunisierung der Mutter auftraten, nachweisen. Der Gehalt an diesen Antikörpern im Blute der Mutter und des Jungen ist fast immer verschieden; meist bei dem Kinde geringer als bei der Mutter, in einigen Fällen aber auch umgekehrt. Unter die Tatsachen einer solchen ererbten Immunität kann man auch die Beobachtung rechnen, daß die Empfänglichkeit des menschlichen Säuglings, der im allgemeinen sehr geringe Resistenz gegen Infektion besitzt, für gewisse, weit verbreitete Infektionskrankheiten, wie z. B. Masern und Diphtherie, relativ gering ist und erst im Laufe des ersten Lebensjahres oder noch später den höchsten Grad erreicht, um dann nach Jahren, nach Überstehen der Erkrankung oder vielleicht nach unbemerktem Überwinden mehrfacher Infektionen mit schwach virulenten Erregern, der Immunität zu weichen, die die Mehrzahl der Erwachsenen gegenüber den sogenannten Kinderkrankheiten besitzt. Hier ist es wahrscheinlich, wenn auch bisher nicht beweisbar, daß das Neugeborene etwas von dieser vor der Schwangerschaft erworbenen Immunität seiner Mutter erbt, was ihm in den ersten Lebenswochen oder Monaten einen relativen Schutz verleiht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1914

Authors and Affiliations

  • Werner Rosenthal
    • 1
  1. 1.GöttingenDeutschland

Personalised recommendations