Advertisement

Die Wahl der Indexformel

  • Josef Bleymüller

Zusammenfassung

Nach der zugrunde gelegten Formel kann man „echte“ und „unechte“ Aktienkursindizes unterscheiden. Während die „echten“ Aktienkursindizes Indizes im Sinne der statistischen Methodenlehre darstellen, sind die „unechten“ entweder lediglich Kursdurchschnitte oder aber Meßzahlen aus Kursdurchschnitten, wobei die Kursdurchschnitte in Zähler und Nenner nicht — wie das bei Indizes der Fall ist — notwendigerweise unter Zugrundelegung der gleichen Elemente und Gewichte gebildet wurden. Berechnet man beispielsweise für die an der Bayerischen Börse in München notierten Aktien einen Kursdurchschnitt zum 31. 12. 1963 und einen zum 31. 12. 1964, so stimmen beide weder hinsichtlich der Zahl der erfaßten Aktien noch hinsichtlich der verwendeten Gewichte überein. Diese Tatsache sollte man auch im Auge behalten, wenn beide Kursdurchschnitte in einer Meßzahl zueinander in Beziehung gesetzt werden. Ein auf Meßzahlen beruhender Vergleich der Börsentendenz wird um so weniger aussagen, je stärker sich Zahl und/oder Gewichte der börsennotierten Aktien unterscheiden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1966

Authors and Affiliations

  • Josef Bleymüller
    • 1
  1. 1.MünsterDeutschland

Personalised recommendations