Advertisement

Kernkraftwerke

  • J. H. Bowen
  • E. F. O. Masters
Chapter
  • 13 Downloads
Part of the Kerntechnik in Einzeldarstellungen / Nuclear Engineering Monographs book series (KENEM, volume 5)

Zusammenfassung

Der Kernreaktor ist eine Anordnung, um spaltbare Kerne (233U, 235U und 239Pu) in gesteuerter Weise in einer Neutronenkettenreaktion zu spalten. Die Spaltung eines Kernes setzt einen Energiebetrag frei, der 50 Millionen mal so groß ist, wie der bei der Oxydation eines Kohlenstoffatomes — etwa bei der Verbrennung von Kohle — freiwerdende. Diese „Kernenergie“ erscheint größtenteils (ungefähr zu 80 %) als kinetische Energie der Spalttrümmer und der zwei bis drei gleichzeitig freiwerdenden Neutronen, teils als sogleich bei der Spaltung ausgesandte γ-Strahlung und teils als latente Anregungsenergie der Spalttrümmerkerne, die erst später in Form von β- und γ-Strahlung abgegeben wird. Es scheint keine Aussicht zu bestehen, die der kinetischen Energie der Spalttrümmer entsprechende extrem hohe Temperatur — einige Millionen °C — jemals unmittelbar auszunutzen. Eine praktische Nutzung ist nur möglich, nachdem die Spalttrümmer ihre Bewegungsenergie an die benachbarten Atome abgegeben haben und die Durchschnittstemperatur somit auf ein technisch tragbares Maß herabgesetzt ist. Die Wärmeenergie kann dann durch ein umlaufendes Kühlmittel zu einer Wärmekraftmaschine transportiert und dort in nutzbare Leistung umgewandelt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

Lehr- und Handbücher

  1. Etherington, H. (Herausgeber), Nuclear Engineering Handbook. Neuyork 1958Google Scholar
  2. Galanin, A. D., Theorie der thermischen Kernreaktoren. Leipzig 1959Google Scholar
  3. [1]
    Glasstone, S., und Edlund, M. Elements of Nuclear Reactor Theory. Neuyork 1955 (Dtsche. Ausg. bearbeitet von W. Glaser, Elemente der Kernreaktortheorie, i. Vorb.)Google Scholar
  4. Magnusson, T., Bagge, E., u. a., Energie aus Kernprozessen. Düsseldorf 1960Google Scholar
  5. Miinzinger, F., Atomkraft. Berlin-Göttingen-Heidelberg 1957CrossRefGoogle Scholar
  6. Murray, R. L., Einführung in die Kerntechnik. Berlin 1959Google Scholar
  7. Petrow, P. A., Kernenergieanlage. Rerlin 1960Google Scholar
  8. Rieder, W., und Walcher, W. (Herausgeber), Kerntechnik. Stuttgart 1958Google Scholar
  9. Schmidt, K. R., u. a., Nutzenergie aus Atomkernen, Teil I und II. Berlin 1959/60Google Scholar
  10. Schultz, M. A., Steuerung und Regelung von Kernreaktoren und Kernkraftwerken, Berlin 1960Google Scholar
  11. Stephenson, R., An Introduction to Nuclear Engineering. Neuyork 1955Google Scholar
  12. [2]
    Syrett, J. J., Reaktortheorie. Braunschweig 1960Google Scholar
  13. Thielheim, K. O. und Engel, H., Kernenergie-Technik. München 1960.Google Scholar
  14. Weinberg, A. M. und Wigner, E. P., The Physical Theory ot Neutron uhan cttrs Cbi oacro 1958Google Scholar

Originalarbeiten

  1. Ergen, W. K., Kinetics of circulating-fuel nuclear reactor. J.A.P. 25, 702, 1954Google Scholar
  2. Farmer, F. R. u. a., Safety considerations for gas-cooled thermal reactors of the Calder Hall type. P 2331. 2. Genfer Konferenz 1958Google Scholar
  3. IAEA, Directory of Nuclear Reactors I, Power Reactors. Wien 1959Google Scholar
  4. Marsham, T. N. u. a., Operating Experience at Calder Hall. P 1522, 2. Genfer Konferenz 1958Google Scholar
  5. [3]
    Moore, R. V., Design and construction of Calder works plant. British Nuclear Energy Conference. April 1957, 61, 1956Google Scholar
  6. Robb, W. L. u. a., Fission product build up in long-burning thermal reactor. Nucleonics, Dec., 12, 30, 1955Google Scholar
  7. Salmon, A. J., Die zukünftige Entwicklung von Leistungsreaktoren. Naturwissenschaften 46, 521, 1959CrossRefGoogle Scholar
  8. [4]
    Symposium of papers on nuclear reactor instrumentation. Instn. Elec. Engrs. Proc., May, 100, Pt. 1, 123, 90–120, 1953 Darin: R. V. Moore, “The control of a thermal neutron reactor”; J. H. Bowen, “Automatic control characteristics of thermal neutron reactor”; T. A. J. Jaques u. a., “Neutron detectors for reactor instrumentation”.Google Scholar
  9. Spinrad, B. I. u. a., Reactivity changes in thermal reactors. P 835, 1. Genfer Konferenz 1955Google Scholar
  10. Untermyer, S. und Weills, J. T., Heat generation in irradiated uranium. AECD 3454. 1959CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1959

Authors and Affiliations

  • J. H. Bowen
  • E. F. O. Masters

There are no affiliations available

Personalised recommendations