Advertisement

Mehrstufige Entscheidungen

  • Günter Menges

Zusammenfassung

Bisher haben wir stets unberücksichtigt gelassen, daß ein Entscheidungsproblem auch eine zeitliche Komponente haben kann, oblgeich in den meisten Beispielen und bei zahlreichen Überlegungen (z. B. in § 8.2, § 9.4, § 14.5, § 16) die Einführung einer Zeitkomponente naheliegt. Dieses Versäumnis holen wir jetzt nach und spalten die Entscheidung in mehrere aufeinanderfolgende Teile auf. Das Resultat ist ein Entscheidungsprozeß. Man sagt von ihm, daß er sich in mehreren Stufen manifestiert, daß er mehrstufig oder [nach R. Bellman 1957] dynamisch sei.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1969

Authors and Affiliations

  • Günter Menges
    • 1
  1. 1.Universität des SaarlandesBad ReichenhallDeutschland

Personalised recommendations