Advertisement

Der Standort der industriellen Volkskunde

Von der kulturwissenschaftlichen zur soziologischen Methode
  • Wilhelm Brepohl

Zusammenfassung

Die Volkskunde, der als Gegenstück eine Landeskunde entspricht (wobei die Bezeichnung Volkskunde eben im Verhältnis zu der Bezeichnung Landeskunde entwickelt wurde), ist in jedem Volk eine notwendige Wissenschaft. Ihre Aufgabe ist, oberflächlich und sehr summarisch gesagt: Kunde vom Volk. Damit sind schon sehr wesentliche Fragen gestellt; denn was hier unter „Volk“ verstanden werden soll, ergibt sich zum Teil erst aus der Diskussion und zum anderen aus der praktischen Einstellung der Volkskundler. Im ganzen handelt es sich um das ländliche Volk oder um die unteren Schichten des Volkes; es handelt sich jedenfalls nicht um die obersten Schichten, deren Weltbild und Weltverhalten mehr oder weniger deutlich durch die individualistische, rationale, von der Wissenschaft abgeleitete Weltbeurteilung und Einstellung maßgebend bestimmt wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1951

Authors and Affiliations

  • Wilhelm Brepohl

There are no affiliations available

Personalised recommendations