Advertisement

Optimierungsrechnungen

Ziele und Methoden des Operations Research in Wirtschaft und Industrie
  • Werner Zimmermann
Part of the Das moderne Industrieunternehmen book series (MI)

Zusammenfassung

Das rasche Anwachsen von Wirtschaft und Industrie in diesem Jahrhundert bringt es mit sich, daß von den Führungsgremien der sich rapide vergrößernden Institutionen und Unternehmungen Entscheidungen verlangt werden, deren Tragweite hinsichtlich Kapital- und Personalbindung weit über die bisher üblichen Dimensionen hinausgeht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1]
    V. Neumann, Jr.- Morgenstern, O.: Theory of Games and Economic Behavior, Princeton University Press 1944. Spieltheorie und wirtschaftliches Verhalten. Physica Verlag Würzburg 1961.Google Scholar
  2. [2]
    Dantzig, G.B.: Maximation of a Linear Function of Variables Subjekt to Linear Inequalities, in: Koopman, T.C., Activity Analysis of Production and Allocation, S. 339–347, John Wiley & Sons, New York, 1951.Google Scholar
  3. [3]
    Dantzig-Orden-Wolfe: The Generalized Simplex Method for Minimizing a Linear Form and Linear Inequality Restraints, RAND Memorandum, Santa Monica/Calif. RAND Corporation, 1954.Google Scholar
  4. [4]
    McClosley-Trefethen: Operations Research for Management, The John Press, Baltimore, Maryland, USA 1954Google Scholar
  5. [5]
    Dwyer, P.S.: The Solution of the Hitchcock Transportation Problem with a Method of Reduced Matrices, University of Michigan Press, Ann Arbor, Mich. 1955.Google Scholar
  6. [6]
    Kuhn, H. W. The Hungarian Method for Assignment Problem, Nav. Res. Log.Quart. 2 (1955), Washington, S. 83–98.CrossRefGoogle Scholar
  7. [7]
    Charnes-Cooper: The Stepping Stone Method of Explaining Linear Programming Calculations in Transportation Problems, in: Management Science 1 (1954/55), Abington/ USA, S. 49 ff.Google Scholar
  8. [8]
    Flood, M.M.: The Travelling-Salesman Problem, Operations Research, Baltimore/USA 1956, S. 61 ff.Google Scholar
  9. [9]
    Morse-Kimbal: Methods of Operations Research. Chapman and Hall, London 1951.Google Scholar
  10. [10]
    Dreyfus, St.E.: A Comparison of Linear Programming and Dynamic Programming, Santa Monica/Calif. RAND P-885 June 22, 1956.Google Scholar
  11. [11]
    Paull, A.E.: Linear Programming, A Key to Optimum Newsprint Production, in: Pulp and Paper Magazine of Canada, Gardenrale, Que. 1956 S. 145 ff.Google Scholar
  12. [12]
    Allen, R.G.D.: Mathematical Economics, Mac Millan, London 1957.Google Scholar
  13. [13]
    Churchman-Ackoff-Arnoff: Introduction to Operations Research, John Wiley & Sons, New York 1957. Operations Research, Eine Einführung in die Unternehmensforschung, Oldenbourg Verlag, München 1961.Google Scholar
  14. [14]
    Förstner-Henn: Dynamische Produktionstheorie und Lineare Programmierung, Anton Hain Verlag, Meisenheim/Glan 1957.Google Scholar
  15. [15]
    Eiseman, K.: The Trim Problem, in: Management Science 3 (1957), Abington/USA, S. 279 ff.CrossRefGoogle Scholar
  16. [16]
    Bellman, R.: Dynamic Programming, Princeton University Press, Princeton/N.J. 1957.Google Scholar
  17. [17]
    Bellman, R.: Notes on the Theory of Dynamic Programming IV, Maximization over Discrete Sets, Nav. Res. Log. Quart. Washington 1957, S. 67 ff.Google Scholar
  18. [18]
    Dorfman-Samuelson-Solow: Linear Programming and Economic Analysis, Mc Graw Hill Book Company, New York 1958.Google Scholar
  19. [19]
    Gass, S.I.: Linear Programming, Mc Graw Hill Book Company, New York 1958.Google Scholar
  20. [20]
    Gomory, R.E.: Outline of an Algorithm for Integer Solutions to Linear Programs, Bull. Am. Math. Soc. Providence/USA. 1958, S. 275 ff.Google Scholar
  21. [21]
    Krelle, W.: Ganzzahlige Programmierungen, Theorie und Anwendungen für die Praxis, in: Unternehmensforschung, Physica Verlag, Würzburg 1958, S. 162 f.Google Scholar
  22. [22]
    Krelle-Künzi: Lineare Programmierung, Verlag Industrielle Organisation, Zürich 1958.Google Scholar
  23. [23]
    Vazsonyi, A.: Scientific Programming in Business and Industry, John Wiley & Sons, New York 1958. Planungsrechnung in Wirtschaft und Industrie, Oldenbourg Verlag, München 1962.Google Scholar
  24. [24]
    Magee, J.F.: Production Planning and Inventory Control, New York, Toronto, London 1958.Google Scholar
  25. [25]
    Beale, E.M.L.: A Method of Solving Linear Programming Problems When Some But not All of the Variables Must Take Integral Values, Princeton Technical Report, Princeton/ N.J. Nr. 19, July 1958.Google Scholar
  26. [26]
    Böhm, H.H.: Nicht-lineare Programmplanung, Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler, Wiesbaden 1959.Google Scholar
  27. [27]
    Beckmann, M.: Lineare Planungsrechnung, Fachverlag für Wirtschaftstheorie und Oekonomie Ludwigshafen/Rhein 1959.Google Scholar
  28. [28]
    Sasieni-Yaspan-Friedman: Operations Research, Methods and Problems, John Wiley & Sons New York 1959. Methoden und Probleme der Unternehmensforschung, Physica Verlag, Würzburg 1962.Google Scholar
  29. [29]
    Woitschach-Wenzel: Lineare Planungsrechnung in der Praxis, Deva Fachverlag, Stuttgart 1959.Google Scholar
  30. [30]
    Wittmann, W.: Lineare Programmierung und traditionelle Produktionstheorie, Zeitschrift für handelswissenschaftliche Forschung, Westdeutscher Verlag, Köln und Opladen 1960, S. 1 f.Google Scholar
  31. [31]
    Albach, H.: Lineare Programmierung als Hilfsmittel betrieblicher Investitionsplanung, Zeitschrift ftür handelswissenschaftliche Forschung 12 (1960), Westdeutscher Verlag, Köln und Opladen, S. 526–549.Google Scholar
  32. [32]
    Zimmermann, W.: Erstellung und Erprobung eines Produktionsmodells zur Programmplanung in Industriebetrieben, Dissertation TH Aachen, 1961.Google Scholar
  33. [33]
    Vajda, S.: Theorie der Spiele und Linearprogrammierung, Walter de Gruyter, Berlin 1962.Google Scholar
  34. [34]
    Müller-Merbach, H.: Die Bestimmung optimaler Losgrößen bei Mehrproduktfertigung, Dissertation TH Darmstadt, 1962.Google Scholar
  35. [35]
    Gebhardt-Seele, P.: Rechenmodelle für wirtschaftliches Lagern und Einkaufen, (Disposition mit Elektronischen Rechenanlagen), Oldenbourg Verlag, München 1962.Google Scholar
  36. [36]
    Mathieu, J., - Zimmermann, W.: Bestimmung des optimalen Produktionsprogrammes in Industriebetrieben, Forschungsbericht des Landes NRW, Nr. 1111, Westdeutscher Verlag, Köln und Opladen 1962.Google Scholar
  37. [37]
    Krelle, W.: Gelöste und ungelöste Probleme der Unternehmensforschung, Forschungsbericht des Landes NRW, Nr. 105, Westdeutscher Verlag, Köln und Opladen 1962.Google Scholar
  38. [38]
    Joksch, H. C.: Lineares Programmieren, Verlag Mohr, Tübingen 1962.Google Scholar
  39. [39]
    Faure-Boss-Garff: Grundkurs der Unternehmensforschung für Studierende und Praktiker, Oldenbourg Verlag, München 1962.Google Scholar
  40. [40]
    Zimmermann, H.J.: Mathematische Entscheidungsforschung, Walter de Gruyter, Berlin 1963.Google Scholar
  41. [41]
    Heineken, W.: Exakte Methoden der Unternehmensführung, G. Braun Verlag, Karlsruhe 1963.Google Scholar
  42. [42]
    Ackoff-Rivett: A Managers Guide to Operations Research, John Wiley & Sons, New York 1963. Industrielle Unternehmensforschung, ein Leitfaden für Führungskräfte, 01denbourg Verlag, München 1966.Google Scholar
  43. [43]
    Morgenstern, O.: Spieltheorie und Wirtschaftswissenschaft, Oldenbourg Verlag, München 1963.Google Scholar
  44. [44]
    Maak, H.: Gedanken zum zweidimensionalen Verschnittproblem, IBM-Fachbibliothek, Form 78109, IBM Sindelfingen 1963.Google Scholar
  45. [45]
    Little-Murty-Sweeney-Karel: An Algorithm for the Travelling Salesman Problem, Operations Research Baltimore/USA 11 (1963), S. 972 ff.Google Scholar
  46. [46]
    Eichenberger, H.: Oekonomische Methoden in der Linearen Planungsrechnung, Decker’s Verlag G. Schneck, Hamburg 1963.Google Scholar
  47. [47]
    Pack, L.: Optimale Bestellmenge und optimale Losgröße, Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler, Wiesbaden 1963.Google Scholar
  48. [48]
    Henn, R.: Operations Research, Verfahren I, Anton Hain Verlag, Meisenheim/Glan 1963.Google Scholar
  49. [49]
    Henn, R.: Operations Research, Verfahren II, Anton Hain Verlag, Meisenheim/Glan 1965.Google Scholar
  50. [50]
    Mathieu-Jung-Behnert: Ein Verfahren zur Planung der Maschinenbelegung in einer Fertigungsstufe, Forschungsbericht des Landes NRW, Nr. 1216, Westdeutscher Verlag, Opladen 1963.Google Scholar
  51. [51]
    Mathieu-Jung: Rechenprogramm und Beispielrechnung zur Planung der Maschinenbelegung in einer Fertigungsstufe, Forschungsbericht des Landes NRW, Nr. 1266, Westdeutscher Verlag, 1963.Google Scholar
  52. [52]
    Angermann, A.: Industrielle Planungsrechnung, Band 1: Entscheidungsmodelle, Franz Nowack Verlag, Frankfurt 1963.Google Scholar
  53. [53]
    Hoffmann-Giülicher-Joksch: Studien zur wirtschaftlichen Verfahrensforschung, Forschungsbericht des Landes NRW, Nr. 1195, Westdeutscher Verlag, 1964.Google Scholar
  54. [54]
    Cabell-Phillips: Betriebsführung und Unternehmensforschung, Physica Verlag, Würzburg 1964.Google Scholar
  55. [55]
    Jaeschke, G.: Branching and Bounding, eine allgemeine Methode zur Lösung kombinatorischer Probleme, Ablauf- und Planungsforschung, Oldenbourg Verlag, München 5 (1964), S. 133 f.Google Scholar
  56. [56]
    Ferschl, F.: Zufallsabhängige Wirtschaftsprozesse, Grundlagen und Anwendungen der Theorie der Wartesysteme, Physica Verlag, Würzburg 1964.Google Scholar
  57. [57]
    Stähly, P.: Kurzfristige Fabrikationsplanung, Physica Verlag, Würzburg 1964.Google Scholar
  58. [58]
    Lesourne, J.: Unternehmensführung und Unternehmensforschung, Oldenbourg Verlag, München 1964.Google Scholar
  59. [59]
    Pichler, J.: Einführung in die Lineare Optimierung, Verlag Harri Deutsch, Frankfurt 1964.Google Scholar
  60. [60]
    Vokuhl, P.: Die Anwendung der linearen Programmierung in Industriebetrieben, Walter de Gruyter, Berlin 1965.Google Scholar
  61. [61]
    Kreyszig, E.: Statistische Methoden und ihre Anwendung, Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 1965.Google Scholar
  62. [62]
    Stahlknecht, P.: Operations Research, Ein Leitfaden für den Praktiker, Teil 1: InputOutput-Modelle/Optimierungsverfahren, Beiheft 6 der ”elektronischen datenverarbeitung”, Verlag Friedr. Vieweg & Sohn, Braunschweig, 1965.Google Scholar
  63. [63]
    Stahlknecht, P.: Operations Research, Ein Leitfaden für den Praktiker, Teil 2: Ablaufund Terminplanung/Simulationsmethoden, Beiheft 7 der ”elektronischen datenverarbeitung”. Verlag Friedr. Vieweg & Sohn, Braunschweig, 1966.Google Scholar
  64. [64]
    Illetschko, L.: Betriebswirtschaft für Ingenieure, Springer Verlag, Wien 1965.CrossRefGoogle Scholar
  65. [65]
    Hax, H.: Die Koordination von Entscheidungen, Carl Heymanns Verlag, Köln, Berlin, Bonn, München 1965.Google Scholar
  66. [66]
    Müller-Merbach, H.: Optimale Losgrößen in der Einkaufs- und Fertigungsdisposition, ADL-Nachrichten, ADL-Verlag, Kiel 1965 Nr. 38.Google Scholar
  67. [67]
    Krekô, B.: Lehrbuch der Linearen Optimierung, VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin 1965.Google Scholar
  68. [68]
    Hoss, K.: Fertigungsablaufplanung mittels operationsanalytischer Methoden, Physica Verlag, Würzburg 1965.Google Scholar
  69. [69]
    Klingst, A. u.a.: Anwendung der Matrizenrechnung auf wirtschaftliche und statistische Probleme, Physica Verlag, Würzburg 1966.Google Scholar
  70. [70]
    Harder, Th.: Elementare mathematische Modelle in der Markt- und Meinungsforschung, Oldenbourg Verlag, München 1966.Google Scholar
  71. [71]
    Müller-Merbach, H.: Ein Verfahren zur Lösung von Reihenfolgeproblemen in der industriellen Fertigung, Zeitschrift für wirtschaftliche Fertigung, Rudolf Haufe Verlag, Freiburg 61 (1966) Nr. 3 S. 147–152.Google Scholar
  72. [72]
    Groß-Hardt, E.: Über den Einfluß von Werkstückpuffern auf die Kapazitätsausnutzung von Maschinenfließreihen, Dissertation TH Aachen, 1966.Google Scholar
  73. [73]
    Dickhut, E.O.: Zur Problematik der optimalen Fertigungsablaufplanung in der Einzelund Kleinserienfertigung, Dissertation TH Aachen, 1966.Google Scholar
  74. [74]
    Lehmann, S.: Anwendbarkeit abgeschlossener Warteschlangenmodelle bei Mehrstellenarbeit, Dissertation TH Aachen, 1966.Google Scholar
  75. [75]
    Zimmermann, W.: Modellanalytische Verfahren zur Bestimmung optimaler Fertigungsprogramme, Schmidt-Verlag, Berlin 1966.Google Scholar
  76. [76]
    Jaensch, G.: Optimale Produktionssteuerung bei unvollständiger Information der Unternehmensleitung, in: Moxter, A., Schneider, D., Wittmann, W., Produktionstheorie und Produktionsplanung, Westdeutscher Verlag, Köln und Opladen, 1966.Google Scholar
  77. [77]
    Schneider, D.: Theoretisches und praktisches Denken in der Unternehmensrechnung, in: Wissenschaft und Praxis, Festschrift des Westdeutschen Verlages, Opladen 1967.Google Scholar
  78. [78]
    Albach, H.: Stand und Entwicklungstendenzen der Unternehmensforschung, in: Wissenschaft und Praxis, Festschrift des Westdeutschen Verlages, Opladen 1967.Google Scholar
  79. [79]
    Kern, W.: Optimierungsverfahren in der Ablauforganisation, Gestaltungsmöglichkeiten mit Operations Research, Girardet Verlag, Essen 1967.Google Scholar
  80. [80]
    Künzi-Tzschach-Zehnder: Numerische Methoden der mathematischen Optimierung mit ALGOL- und FORTRAN Programmen, Teubner Verlag, Stuttgart 1967.Google Scholar

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn GmbH, Braunschweig 1968

Authors and Affiliations

  • Werner Zimmermann

There are no affiliations available

Personalised recommendations