Advertisement

Methoden zur exakten Bestimmung der Wellenlängen des Lichtes

  • Paul Eversheim
Chapter
  • 11 Downloads
Part of the Sammlung Vieweg book series (SV)

Zusammenfassung

Zur exakten und systematischen Durchforschung des Spektralgebiets verfügt die Wissenschaft heute über zwei wesentliche Mittel, die auf verschiedenem Wege zum Ziele führen. Das erste ältere Mittel bietet das Gitter, das zweite gründet sich auf die Interferenzerscheinungen an planparallelen Platten Man wird sich die Frage vorlegen, welche Methode dem beabsichtigten Zwecke am besten entspricht und die Vorzüge und Nachteile beider gegeneinander-halten. Als man erkannte, daß die Rowlandschen Zahlen der Wellenlängennormalen mit erheblichen Fehlern behaftet waren, war man geneigt, den Grund unvollkommenen Eigenschaften des Gitters und zumal der Koinzidenzmethode zuzuschreiben, und so kam es, daß die Meinungen über die Verwendbarkeit des Gitters, zumal unter Verwendung der Koinzidenzmethode, erheblich auseinandergingen. Und doch zeigen viele bedeutende Arbeiten auf diesem Gebiet, daß gerade diese Methode unter den Händen geschickter und erfahrener Beobachter ausgezeichnete Resultate lieferte, die es nahe legen,- ihre Anwendung ohne weiteres auch zur Bestimmung von Sekundärnormalen zu empfehlen. Auf jeden Fall besitzt die Gittermethode den großen Vorzug der Einfachheit, und wenn sie auch sorgfältige Justierung des Gitters fordert, die einen geübten Arbeiter tagelang in Anspruch nehmen mag, so sind diese Arbeiten doch ganz wesentlich einfacher, als sie die Interferenzmethode beansprucht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1926

Authors and Affiliations

  • Paul Eversheim
    • 1
  1. 1.Universität BonnBonnDeutschland

Personalised recommendations