Advertisement

Einleitung

  • Anton Lampa
Part of the Die Wissenschaft book series (W, volume 42)

Zusammenfassung

Die folgende Darstellung betrifft Versuche, durch welche die besonderen Eigentümlichkeiten der Wechselströme illustriert werden. Die Physik der elektromagnetischen Strahlung bleibt von dieser Darstellung ausgeschlossen; dagegen legen wir uns keine Beschränkung in Hinsicht auf die Frequenz der zu verwendenden Wechselströme auf, setzen aber durchweg voraus, daß die Strömung als quasistationär angesehen werden darf. Die Frequenz wird also stets in einem solchen Verhältnis zu den charakteristischen Größen der Leiter vorausgesetzt, daß in einem gegebenen Moment längs des ganzen Leiters derselbe Strömungszustand besteht. Bei den zu schildernden Experimenten gelangt teilweise Wechselstrom geringer Frequenz, wie ihn die gewöhnlichen technischen Wechselstrommaschinen liefern — wir wollen ihn technischen Wechselstrom nennen —, teilweise Wechselstrom sehr hoher Frequenz zur Verwendung. Die Wechselströme sehr hoher Frequenz werden durch Kondensatorentladung erhalten. Sie werden in dieser Schrift ihrem Entdecker zu Ehren als Feddersenströme bezeichnet werden. Meßmethoden und Meßinstrumente werden in dieser Schrift nicht besprochen.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1911

Authors and Affiliations

  • Anton Lampa
    • 1
  1. 1.K. K. Deutschen Universität PragDeutschland

Personalised recommendations