Advertisement

Die anodischen Blasen

  • Walter Weizel
  • Hermann Hornberg
Part of the Forschungsberichte des Wirtschafts- und Verkehrsministeriums Nordrhein-Westfalen book series (FWV, volume 335)

Zusammenfassung

In einer normalen Entladungsanordnung, bei der sich Kathode und Anode als parallele Platten gegenüberstehen, kann man Perlen nur dann beobachten, wenn der Druck über einer gewissen unteren Grenze liegt, mögen sonst die Bedingungen für die Entstehung von Perlen noch so günstig sein. Es wurde aber bereits festgestellt, daß diese untere Druckgrenze daher rührt, daß sich keine Perlen mehr bilden, wenn das negative Glimmlicht der Anode nahekommt. Die untere Grenze des Druckbereiches, in welchem Perlen existieren, hängt also in ziemlich äußerlicher Weise mit den Dimensionen des Ent ladungsgefäßes zusammen. In der Tat kann man auch bei etwas niedrigen

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1956

Authors and Affiliations

  • Walter Weizel
    • 1
  • Hermann Hornberg
    • 1
  1. 1.Institut für theoretische PhysikUniversität BonnDeutschland

Personalised recommendations