Advertisement

Zusammenfassung

Der von Hauser entdeckte Bacillus Proteus vulgaris und seine Gruppe, welche schon bei den Fischvergiftungen Erwähnung fand, ist in einer Reihe von Nahrungsmittelvergiftungen, wie aus Tabelle 21 erhellt, als Ursache nachgewiesen. Weit verbreitet in der Außenwelt, fast stets dort vorhanden, wo faulige Zersetzungen im Gange sind, vermag er natürlich leicht auf Nahrungsund Genußmittel zu gelangen, und wenn dieselben für ihn ein geeigneter Nährboden sind, sich auf ihnen zu vermehren. Wesentlich ist hierbei, daß dieses Bakterium auch bei niedrigen Temperaturen noch gut zu wachsen vermag, weshalb auch im Winter Erkrankungen vorkommen, wie 1912 in München. Bei der Erkrankung selbst handelt es sich, auch nach meinen Beobachtungen, um eine Vergiftung durch die Fäulnisprodukte, welche durch die Anwesenheit des Bakteriums und dessen massenhafte Wucherung in dem Nahrungsmittel entstehen, sowie durch die Giftstoffe, welche durch das Bakterium als solches in das Nahrungsmittel gelangen, wohl besonders auch durch seinen Zerfall. Ich möchte es für wahrscheinlich halten, daß der im Magendarmkanal des Menschen sich fortsetzende massenhafte Zerfall von Proteusbakterien und die dadurch wiederum frei werdenden Giftstoffe mit an den oft schweren Krankheitserscheinungen beteiligt sind.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1913

Authors and Affiliations

  • Georg Mayer
    • 1
    • 2
  1. 1.K. B. Militärärztlichen AkademieDeutschland
  2. 2.K. B. KriegsakademieMünchenDeutschland

Personalised recommendations