Advertisement

Zusammenfassung

Im Laboratorium des Nahrungsmittelchemikers spielen die „Ersatzstoffe“ (Tab.14) im Lebensmittelverkehr eine sehr erhebliche Rolle, weniger wegen ihrer Gesundheitsschädlichkeit, als deswegen, weil durch sie versucht wird, minderwertige Ware als gute Ware auszugeben. Also der Versuch der Fälschung, der Versuch, sich einen unerlaubten Vermögensvorteil zu verschaffen. Gewöhn-lich sind diese Ersatzstoffe mit schwungvollen Phantasienamen ausgestattet, aus denen niemand sich ein Bild über die wahre Beschaffenheit machen kann, es ist deshalb z. B. in der Schweiz verboten, Phantasienamen anzuwenden, da sie nur geeignet sind, den Käufer über den Wert der Ware zu täuschen. Was die Frage der Ersatzstoffe in Beziehung zu den Massenerkrankungen durch Nahrungs- und Genußmittel anbelangt, so habe ich in Tabelle 14 eine Zusammenstellung derselben gegeben, ohne daß die Tabelle wiederum Anspruch auf Vollständigkeit machen könnte. Betrachten wir diese Ersatzstoffe, so sind sie mit Ausnahme des Kartoffelbovists und Methylalkohols harmlos, es ergibt sich aber aus der Zusammen stellung, welch teilweise äußerst minderwertige Ware in den Handel gebracht wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1913

Authors and Affiliations

  • Georg Mayer
    • 1
    • 2
  1. 1.K. B. Militärärztlichen AkademieDeutschland
  2. 2.K. B. KriegsakademieMünchenDeutschland

Personalised recommendations