Advertisement

Akademische Bildung und fachliches Wissen

  • Paul Mikat

Zusammenfassung

Akademische Bildung und Fachliches Wissen — dieses Thema gehört zu den klassischen Themen bildungstheoretischer Reflexion. Es kehrt in mannigfacher Modifikation stets wieder, sei es als die Frage nach dem Verhältnis von Allgemeinbildung und Berufsbildung, als Erörterung des Gegensatzes von »vita contemplativa — vita activa«, als Abgrenzung von Bildung und Ausbildung, als Grenzbestimmung zwischen »Heils- und Bildungswissen« einerseits und »Herrschaftswissen« andererseits, um eine berühmte Definition Max Schelers aufzunehmen. Auf den Kern zurückgeführt, sehen wir uns hier konfrontiert mit einem anthropologischen Grundproblem, mit der Frage nach dem Menschen, wie er einmal in die Lebensnot verstrickt ist, zum anderen aber sich diesem Leben gegenüberstellt und nach Sinn und Ziel des Lebens fragt. Mit diesem Thema ist ein Grundverhältnis menschlicher Existenz überhaupt angesprochen: die Gebundenheit an die Welt und die Möglichkeit des Aufschwungs in die Freiheit des Geistes. Enger gefaßt auf die geistig führenden Schichten seiner Zeit, hat Schiller in seiner Antrittsvorlesung in Jena »Was heißt und zu welchem Ende studiert man Universalgeschichte?« diese Frage erörtert, als er zwischen dem »Brotgelehrten« und dem »philosophischen Kopf« unterschied. Gerade dieser Gegensatz trifft präzise auch eine Grundfrage unseres gegenwärtigen Bildungswesens — die Frage nach dem Sinn universitärer Studien, die uns heute besonders bedrängt und die auch in der Diskussion um die Universitätsreform eine wichtige Rolle spielt. Auch hier hat sich die Problematik vielfach zu schlagwortartigen Gegensetzungen verdichtet, wie etwa »Wissenschaft und Bildung« (so der Titel eines grundlegenden Werkes von Richard Schwarz) oder »Spezialistentum und studium generale« bzw. »studium universale«, »Fachhochschule oder Bildungsuniversität«. Doch das sind zunächst nur Schlagworte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1966

Authors and Affiliations

  • Paul Mikat
    • 1
  1. 1.Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule AachenDeutschland

Personalised recommendations