Advertisement

Zusammenfassung

Die zu diesem Systeme gehörenden Formen sind gleich ausgebildet nach drei zu einander rechtwinkligen Richtungen, oben und unten, links und rechts, vorn und hinten; wir geben den drei Axen die auf diese Art bestimmte Lage, zeichnen sie, wie §. 17 angegeben (Fig. 11), und bezeichnen sie durch ou, lr, vh. Der Raum um den Mittelpunkt des Axenkreuzes zerfällt in acht Abtheilungen, die man Oktanten nennt; einer derselben schliesst den Raum zwischen dem Mittelpunkte und o, v, r (oben, vorn und rechts) ein, ein anderer den Raum zwischen dem Mittelpunkte und o, v, l. u. s. w. Welche Flächen zur Construction der holoëdrischen einfachen Formen an das Ende einer Axe oder in einen Oktanten gelegt werden, eben solche Flächen müssen auch, wenn man die Form vollständig ausgebildet haben will, an das Ende einer jeden anderen Axe und in jeden anderen Oktanten gelegt werden, da ja in diesem System die drei Axen gleichartig sind. Wir bezeichnen sie alle drei mit demselben Buchstaben, a.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1862

Authors and Affiliations

  • Hermann Kopp
    • 1
  1. 1.GiessenDeutschland

Personalised recommendations