Advertisement

Neuer Kontenrahmen auch für den Handel?

  • Walter Endres
Part of the Studienreihe Betrieb und Markt book series (SBM)

Zusammenfassung

Der betriebswirtschaftliche Ausschuß des Bundesverbandes der Deutschen Industrie hat Anfang 1971 einen neuen Industrie-Kontenrahmen1) herausgegeben, der den Gemeinschafts-Kontenrahmen2) der Industrie aus dem Jahre 1950 ablöst, der seinerzeit den Erlaß-Kontenrahmen vom 11. 11. 19373) ersetzt hat. Während dieser, vom Reichs- und Preußischen Wirtschaftsminister erlassen, bindend war, stellen seine Nachfolger nur Empfehlungen an die Mitgliedsverbände des Bundesverbandes der Deutschen Industrie und die Unternehmen dar. Im Gegensatz zu dieser zweimaligen Änderung des Industrie-Kontenrahmens sind die vier Handels-Kontenrahmen aus den Jahren 1937 bis 1939 noch immer in Gebrauch, allerdings ebenfalls nicht mehr verbindlich. Es sind dies4):
  1. 1.

    der Kontenrahmen für den Großhandel vom 9. 12. 1937,

     
  2. 2.

    der Kontenrahmen für den Einzelhandel vom 15. 10. 1938,

     
  3. 3.

    der Kontenrahmen für Einkaufsgenossenschaften (einschließlich Einkaufsvereinigungen) vom 13. 12. 1939 und

     
  4. 4.

    der Kontenrahmen für das Vermittlergewerbe vom 15. 12. 1939.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    BDI, Bundesverband der Deutschen Industrie, Betriebswirtschaftlicher Ausschuß: Industrie-Kontenrahmen „IRK", Bergisch Gladbach 1971.Google Scholar
  2. 2.
    Gemeinschafts-Richtlinien für das Rechnungswesen, Ausgabe Industrie, Teil I Gemeinschafts-Richtlinien für die Buchführung (GRB), bearbeitet von Dr. Gerhard Dirks in Zusammenarbeit mit erfahrenen Praktikern aus den verschiedenen Zweigen der Industrie, hrsg. vom Bundesverband der Deutschen Industrie, Betriebswirtschaftlicher Ausschuß, 2. Aufl., Frankfurt a. M. 1955, B. 11.Google Scholar
  3. 3.
    Buchführung und Kostenrechnung, hrsg. und bearbeitet von Johannes Fischer, Otto Heß und Georg Seebauer, Leipzig 1939, S. 386 f.Google Scholar
  4. 4.
    Franz Ziegler: Grundsätze und Gemeinschafts-Richtlinien für das Rechnungswesen, Ausgabe Handel, 2. Aufl., Frankfurt a. M. 1952, S. 9.Google Scholar
  5. 5.
    Franz Ziegler: Der neue Industrie-Kontenrahmen auch für den Handel? Rationeller Handel 6/71, S. 11 bis 15, hier S. 14 f.Google Scholar
  6. 6.
    Rudolf Steinbock und Kurt Steinle: Der neue Industrie-Kontenrahmen (IKR). Stellungnahme zu der Veröffentlichung des Betriebswirtschaftlichen Ausschusses des Bundesverbandes der Deutschen Industrie, Die Wirtschaftsprüfung, 24. Jg. 1971, S. 417 bis 421, hier S. 419 f.; Hans-Joachim Kretschmer: Die unverwüstliche Kontenrahmenidee, Die Wirtschaftsprüfung, 24. Jg. 1971, S. 469 bis 474, hier S. 474.Google Scholar
  7. 7.
    Davon seien hier genannt: Peter Scherpf: Der Kontenrahmen. Entstehung, Verbreitung, Möglichkeiten, München 1955; Erich Kosiol: Kontenrahmen und Kontenpläne der Unternehmungen, Reihe A/VII der Betriebswirtschaftlichen Bibliothek, hrsg. von Wilhelm Hasenack, Essen 1962; Walter Endres: Neue Überlegungen zur Gliederung von Kontenrahmen, Köln und Opladen 1968.Google Scholar
  8. 8.
    Union Européenne des Experts Comptables Economiques et Financiers (UEC): Der Beitrag der Wirtschaftsprüfer zur Entwicklung der europäischen Wirtschaft. Bericht über den Fünften Kongreß der Union Européenne des Experts Comptables Economiques et Financiers in Wien (31. August bis 3. September 1964), Düsseldorf 1967, S. 171 bis 268.Google Scholar
  9. 9.
    Vgl. Ulrich Leffson: Die Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung, 2. Aufl., Düsseldorf 1970, S. 86.Google Scholar
  10. 10.
    Vgl. Walter Endres: a. a. O., S. 8.Google Scholar
  11. 11.
    Vgl. Leffson: a. a. O., S. 93.Google Scholar
  12. 12.
    Vgl. ders.: a. a. O., S. 136.Google Scholar
  13. 13.
    Vgl. ders.: a. a. O., S. 106 und 119. Die übrigen Erfordernisse der Richtigkeit sind hier ohne Bedeutung.Google Scholar
  14. 14.
    Vgl. ders.: a. a. O., S. 119 bis 121 und S. 124 f.Google Scholar
  15. 15.
    Vgl. ders.: a. a. O., S. 120 bis 125.Google Scholar
  16. 16.
    Gemäß § 17 Abs. 1 EGAktG sind sie nicht anzuwenden auf die Jahresabschlüsse von Banken, bestimmten Verkehrsunternehmen und gemeinnützigen Wohnungsunternehmen, gemäß § 55 VAG nicht auf die Abschlüsse von Versicherungsunternehmen. Andererseits wirken die aktienrechtlichen Gliederungsvorschriften weit über die Rechtsform der Aktiengesellschaft und Kommandit-Aktiengesellschaft hinaus.Google Scholar
  17. 17.
    Ein Versuch, Grundsätze für die Ordnungsmäßigkeit des Kontenrahmens aufzustellen, wurde meines Wissens bisher noch nicht gemacht.Google Scholar
  18. 18.
    Franz Ziegler: Grundsätze und Gemeinschafts-Richtlinien für das Rechnungswesen, Ausgabe Handel, S. 42.Google Scholar
  19. 19.
    Statistisches Bundesamt, Fachserie C: Unternehmen und Arbeitsstätten. Reihe 1 Die Kostenstruktur in der Wirtschaft, V. Großhandel, Handelsvertreter und -makler, Verlagswesen 1964, S. 40 bis 58.Google Scholar
  20. 20.
    Franz Ziegler: Grundsätze und Gemeinschafts-Richtlinien für das Rechnungswesen, Spezialausgabe Großhandel, Frankfurt a. M. 1954, S. 33 bis 35.Google Scholar
  21. 21.
    Franz Ziegler: Grundsätze und Gemeinschaftsrichtlinien für das Rechnungswesen, Ausgabe Handel, S. 33.Google Scholar
  22. 22.
    Ders.: a. a. O., S. 36.Google Scholar
  23. 23.
    Ders.: Grundsätze und Gemeinschafts-Richtlinien für das Rechnungswesen, Spezialausgabe Großhandel, S. 30.Google Scholar
  24. 24.
    157 Abs. 1 Nr. 5 und 16 AktG. Zu den Provisionen an Betriebsangehörige siehe auch Adler, Düring, Schmaltz: Rechnungslegung und Prüfung der Aktiengesellschaft. Handkommentar, 4. Aufl., völlig neu bearbeitet von Schmaltz, Forster, Goerdeler, Havermann. Band I, Rechnungslegung, Stuttgart 1968, Tz. 141 zu § 157.Google Scholar
  25. 25.
    BDI, Bundesverband der Deutschen Industrie, Betriebswirtschaftlicher Ausschuß: Industrie-Kontenrahmen „IKR", S. 60.Google Scholar
  26. 26.
    Vgl. meinen Aufsatz: Der neue Industrie-Kontenrahmen im Vergleich zum alten Gemeinschafts-Kontenrahmen der Industrie, Die Wirtschaftsprüfung,Google Scholar
  27. 27.
    Jg. (1972), S. 145-151.Google Scholar
  28. 28.
    Walter Endres: Neue Vberlegungen zur Gliederung von Kontenrahmen, a. a. O., S. 30. Der Vorschlag wurde zu wesentlichen Teilen in den neuen Industrie-Kontenrahmen übernommen.Google Scholar
  29. 29.
    Franz Ziegler: Grundsätze und Gemeinschafts-Richtlinien für das Rechnungswesen, Ausgabe Handel, S. B. Die „Gruppen" 000 usw. sind von mir in „Klassen" 0 usw. geändert.Google Scholar
  30. 30.
    Diese Bezeichnung stimmt insoweit nicht, als in Klasse 4 auch die Abschlußkonten untergebracht sind.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler, Wiesbaden 1972

Authors and Affiliations

  • Walter Endres

There are no affiliations available

Personalised recommendations