Advertisement

Ökoskopische Marktforschung im Ausland

  • Günter Wilitzki
Part of the Studienreihe Betrieb und Markt book series (SBM)

Zusammenfassung

Unternehmen, deren Export sich nicht aus Zufallsaufträgen zusammensetzt, werden in der Regel ohne irgendeine Form der Exportmarktforschung nicht in der Lage sein, ihren Auslandsabsatz aufrechtzuerhalten oder zu steigern. Vor allem Betriebe, die stark vom Export abhängig sind oder die eine hohe Exportquote haben, bei denen also das Ausfuhrgeschäft einen erheblichen Teil des Gesamtumsatzes ausmacht, können sich der Exportmarktforschung kaum entziehen. Ferner hat die stetig wachsende internationale ökonomische Verflechtung zur Folge, daß auch immer mehr Mittel- und Kleinunternehmen, deren Geschäftsleitung häufig glaubt, ihre Betriebe lägen unterhalb der Funktionsschwelle der Marktforschung, ihre Wettbewerbsfähigkeit auf die Dauer nicht werden aufrechterhalten können, ohne sich dieses Instruments zu bedienen. In vielen Fällen besteht auf seiten der Exportbetriebe keine rechte Einstellung zur Exportmarktforschung. Sie wird einerseits oft als ein zu aufwendiges Instrument der Marktentwicklung und Absatzlenkung angesehen. Andererseits glaubt eine große Zahl von Unternehmern und Exportleitern, auf eine einigermaßen konsequente Marktforschung verzichten zu können, begnügt sich mit Gelegenheitsinformationen und verläßt sich weitgehend auf Fingerspitzengefühl und Erfahrung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler, Wiesbaden 1972

Authors and Affiliations

  • Günter Wilitzki

There are no affiliations available

Personalised recommendations