Advertisement

Kurze Beschreibung der wichtigsten makromolekularen Substanzklassen

  • Burkart Philipp
  • Gerhard Reinisch
Chapter
  • 37 Downloads
Part of the Wissenschaftliche Taschenbücher book series (WTB)

Zusammenfassung

Obwohl heute bei den im folgenden behandelten Stoffklassen ein synthetischer Aufbau der Makromoleküle aus den Monomeren grundsätzlich möglich ist, erscheint eine gesonderte Behandlung nach wie vor gerechtfertigt. Einmal aus historischen Gründen, da viele Gesetzmäßigkeiten der makromolekularen Chemie an makromolekularen Naturstoffen erkannt wurden. Zum anderen auch im Hinblick auf deren chemische Technologie: Während bei synthetischen Polymeren die gewünschten Eigenschaften durch entsprechende Wahl der Monomeren und der Polymerisationsbedingungen erzielt werden und eine nachträgliche chemische Modifizierung des Polymeren nur selten erfolgt, muß bei den nachstehend besprochenen Naturstoffklassen der Polyisoprene, Polysaccharide und Proteine von einem durch die Natur vorgegebenen Makromolekül ausgegangen und dieses durch definierten Abbau und durch chemische Umsetzung am Polymeren dem gewünschten Verwendungszweck angepaßt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Akademie-Verlag, Berlin 1976

Authors and Affiliations

  • Burkart Philipp
    • 1
  • Gerhard Reinisch
    • 1
  1. 1.Institut für PolymerenchemieAkademie der Wissenschaften der DDRTeltow-SeehofDeutschland

Personalised recommendations