Advertisement

Einleitur

  • Jürgen Maaß
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 2305)

Zusammenfassung

Im Verlauf der letzten Jahrzehnte hat sich die Stellung der Finanzwirtschaft in Theorie und Praxis grundlegend geändert. Spätestens mit der seit J. M. Keynes entwickelten Theorie der Fiscal Policy ist die Lehre von einer ausschließlich auf die Deckung des staatlichen Finanzbedarfs gerichteten Haushaltsgebarung einer Konzeption der Finanzpolitik gewichen, die den Staatshaushalt nicht nur als Instrument der Bedarfsdeckung betrachtet, sondern ihn darüber hinaus auch gezielt in den Dienst der Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik stellt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Vgl. u. a. Vialon, F., Entwicklungstendenzen des öffentlichen Haushalts in der Bundesrepublik Deutschland, in: Gegenwartsprobleme des öffentlichen Haushalts, Schriftenreihe der Hochschule Speyer, Berlin 1962, S. 28, Anm. 20, und Hartmann, A., Die Finanzpolitik - ein Instrument der deutschen Wirtschafts- und Konjunkturpolitik?, in: Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur, Festgabe für Alfred Müller-Armack, Berlin 1961, S. 198Google Scholar
  2. 2).
    Strayer, P., An appraisal of Current Fiscal Theory, in: The American Economic Review, Bd. 42, 1952, S. 139Google Scholar
  3. 1).
    Vgl. Neumark, F., Wo steht die Fiscal Policy heute?, in: Finanzarchiv, NF Bd. 19, 1958/59, S. 49Google Scholar
  4. 2).
    Schmölders, G., Finanzpolitik, 3. neu Uberarb. Aufl., Berlin-Heidelberg-New York, 1970, S. 468Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag, Opladen 1973

Authors and Affiliations

  • Jürgen Maaß
    • 1
  1. 1.Finanzwissenschaftliches ForschungsinstitutUniversität zu KölnDeutschland

Personalised recommendations