Advertisement

Über die komplexbildenden Eigenschaften der 1.4.7.10.13.16-Hexaazacyclooctadecan-N-hexaessigsäure

  • Hermann Stetter
  • Wolfgang Alewelt
  • Wolfram Frank
  • Peter Gerhards
  • Volker Löhr
  • Richard Mertens
  • Peter Vejmelka
  • Heinrich Waldhoff
Chapter
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 2713)

Zusammenfassung

Die beschriebenen Tetraazacycloalkan-tetraessigsäuren erwiesen sich als starke Komplexbildner, vor allem im Bereich der Erdalkalimetallionen. Es erschien nun interessant, die Auswirkungen auf die Komplexbildung zu untersuchen, wenn die Anzahl der Donatoratome noch weiter erhöht wird. Zu diesem Zweck wurde die 1.4.7.10.13.16-Hexaazacyclooctadecan-N-hexaessigsäure (40) dargestellt und untersucht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1978

Authors and Affiliations

  • Hermann Stetter
    • 1
  • Wolfgang Alewelt
    • 1
  • Wolfram Frank
    • 1
  • Peter Gerhards
    • 1
  • Volker Löhr
    • 1
  • Richard Mertens
    • 1
  • Peter Vejmelka
    • 1
  • Heinrich Waldhoff
    • 1
  1. 1.Institut für Organische ChemieRhein.-Westf. Techn. Hochschule AachenDeutschland

Personalised recommendations