Advertisement

Eine allgemeine Theorie der Heldenepik

  • Arthur Thomas Hatto
Chapter
  • 28 Downloads
Part of the Rheinisch-Westfälische Akademie der Wissenschaften book series (VG, volume 307)

Zusammenfassung

Die Heldenepik ist eine wesentlich mündliche, gesellschaftliche, höchst existentielle Gattung der Poesie. Aber wegen der Wucht, mit der sie sich einprägt, ist sie fähig, Kompromisse mit der literarischen Überlieferung zu schließen: und sie hat dies öfter getan. Wenn wir uns überlegen, daß wir solchen Kompromissen eine Ilias oder ein Nibelungenlied verdanken, wird uns klar, daß sehr wenige von uns Interesse daran hätten, die mündlichen Epen der Fang2, der Fula3, der Radschasthanis4, der Kirghisen5 oder der Jakuten6 zu studieren, wenn die literarisch überlieferten Meisterwerke nicht vorhanden wären. Aber die Heldenepik deswegen als Phänomen vor allem im Lichte jener literarischen Meisterwerke unter die Lupe zu nehmen, wäre verkehrt. Man sollte sachgemäß mit den mündlichen Heldenepen anfangen. Wenn man so verfährt, glaube ich, kann man nicht nur seine ethnographisch-ästhetischen Kenntnisse erweitern, sondern auch wichtige Einblicke gerade in die berühmten, literarisch überlieferten Heldenepen gewinnen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Beck, 1982: Beck, G., The three twins, Bloomington 1982.Google Scholar
  2. Biebuyck1969: Biebuyck, D., The Mwindo epic, Berkeley and Los Angeles 1969.Google Scholar
  3. Carrèrre D’Encausse1966: Carrérre D’Encausse, H., die russische Revolution und die Sowjetpolitik in Zentralasien, in: Zentralasien, Fischer Weltgeschichte, 16, hrsg. G. Hambly, Frankfurt am Main 1966, 237–251.Google Scholar
  4. Cushing1980: Cushing, G. F., Ob Ugrian ( Vogul and Ostyak), in: Traditions I (1980), 211–235.Google Scholar
  5. Gillespie 1987: Gillespie, G. T., Das Mythische und das Reale in der Zeit- und Ortsauffassung des Ni belungenliedes, in: Niebelungenlied und Klage. Sage und Gedichte, Struktur und Gattung. Passauer Nibelungengespräche 1985, hrsg. F. P. Knapp, Heidelberg 1987, 43–60.Google Scholar
  6. Hamayon 1981: Hamayon, R., Tricks and turns of legitimate perpetuation or Taking Buryat öliger literally, as „Model“, in: Fragen der mongolischen Heldendichtung I, hrsg. W. Heissig, Asiatische Forschungen 72, Wiesbaden 1981 (1979), 156–216.Google Scholar
  7. Hatto 1977: Hatto, A. T., The Memorial Feast for Kökötöy-Khan, a Kirghiz Epic Poem, Oxford 1977.Google Scholar
  8. Hatto 1980: Hatto, A. T., in: Traditions I (1980), General Introduction (Ss. 1–9); Kirghiz. Mid-nineteenth century (Ss. 300–327 ).Google Scholar
  9. Hatto 1985: Hatto, A. T., Zwei Beiträge zur olos xo-Forschung, I Das olorixo und die benachbarten Überlieferungen, II Xân Jargistai–a Yakut Epic Trilogy, in: Fragen der mongolischen Heldendichtung III, hrsg. W. Heissig, Asiatische Forschungen, 91, Wiesbaden 1985, 447–529.Google Scholar
  10. Harro 1989: Hatto, A. T., Towards an anatomy of heroic/epic poetry, in: Traditions II (1989), 145–306.Google Scholar
  11. Harro 1990: The Manas of Wilhelm Radloff. Re-edited, newly translated and with a commentary, by Arthur T. Harro, Wiesbaden 1990 Asiatische Forschungen, Bd. 110, hrsg. von W. Heissig et al.Google Scholar
  12. Hatto 1991: Harro, A. T., Die Marschrouten in der älteren kirghisischen Heldenepik, in: Fragen der mongolischen Heldendichtung V, hrsg. W. Heissig, Asiatische Forschungen, Wiesbaden 1991.Google Scholar
  13. Hefter 1939: Hefter, J., Moculin–ein Heldenepos der Golden. Aus dem Chinesischen übersetzt, in: Sinica, 14, 1088–150.Google Scholar
  14. Huxley 1969: Huxley, G. L., Greek epic poetry from Eumelos to Panyassis, London, 1969. Innes 1974: Innes, G., Sunjata. Three Mandinka versions, London, 1974.Google Scholar
  15. Johnson 1986: Johnson, J. W., The epic of Son-Jara. A West African tradition, Bloomington 1986.Google Scholar
  16. Kroeber 1951: Kroeber, A. L., A Mohave historical epic, in: Anthropological Records 11, No. 2, i-v; 71–176.Google Scholar
  17. Kuhn 1959: Kühn, H., Dichtung und Welt im Mittelalter, Kap. Über nordische und deutsche Szenenregie in der Nibelungendichtung, 196–219, Stuttgart, 1959.Google Scholar
  18. Kuusi-Bosley-Branch 1977: Kuusm, M., Bosley, K., Branch, M., Finnish folk poetry. Epic. An anthology in Finnish and English, edited and translated. Publications of the Finnish Literature Society 329, Helsinki 1977.Google Scholar
  19. Magoun 1963: The Kalevala or poems of the Kaleva District, compiled by Elias Lönnrot. A prose translation by F. P. Magoun, Jr., Cambridge, Mass., 1963.Google Scholar
  20. Maletenskij 1963: Meletinskij, E. M., Proischoi.denie geroièeskogo eposa, Moskau 1963.Google Scholar
  21. Onenko 1980: Onenko, S. N., Nanajsko-russkij slovar’, Moskau 1980.Google Scholar
  22. Pepper et al. 1972: Pepper, H., De Wolf P. und P., Un mvet de Zwè Nguéma, Classiques Africains 9, Paris 1972.Google Scholar
  23. Philippi 1979: Philippi, D. L., Songs of gods, songs of humans, Princeton und Tokjo 1979.Google Scholar
  24. Puchov 1962: Puchov, I. V., Jakutskij geroiceskij epos oloncho, Moskau 1962.Google Scholar
  25. Radloff 1885: Radloff, W., Proben der Volkslitteratur der nördlichen türkischen Stämme, gesammelt und übersetzt, V der Dialect der Kara-Kirgisen, St. Petersburg, 1885. (S. HATTO 1990).Google Scholar
  26. Roebuck 1959: Roebuck, C., Ionian trade and colonization, Archaeological Institute of America, Mono-graphs on Archaeology and Fine Arts 9, 1959.Google Scholar
  27. Roghair 1982: Roghair, G. H., The epic of Palnâdu. A study and translation of „Palnâti Virula Katha“, a Telegu oral tradition from Andhra Pradesh/India, Oxford 1982.Google Scholar
  28. Ross 1980: Ross, D. J. A., Old French, in: Traditions I (1980) 79–133.Google Scholar
  29. Schadewaldt 1958: Schadewaldt, W., Homer. Die Odyssee. Übersetzt in deutsche Prosa, Rowohlts Klassiker der Literatur und der Wissenschaft. Griechische Literatur, Band 2, Hamburg 1958.Google Scholar
  30. Schröder 1954: Schröder, W. J., Das Nibelungenlied. Versuch einer Deutung, Halle 1954.Google Scholar
  31. Seydou 1972: Seydou, C., Silâmaka et Poullôri. Récit épique peul, Classiques Africains 13, Paris 1972.Google Scholar
  32. Seydou 1976: Seydou, C., La geste de Ham-Bodêdio ou Hama le Rouge, Classiques Africains 18, Paris 1976.Google Scholar
  33. Smith 1986: Smith, J. D., Where the plot thickens. Epic moments in Pâbúji, in: South Asian Studies 2, 53–64.Google Scholar
  34. Smith 1989: Smith, J. D., Rajasthani. How to sing a tale. Epic performance in the Pâbnji tradition, in Traditions II (1989) 29–41.Google Scholar
  35. Stein 1959: Stein, R.-A., Recherches sur l’épopée et le barde au Tibet, Bibliothèque de l’Institut des Hautes Etudes Chinoises, 13, Paris 1959.Google Scholar
  36. Traditions I (1980): Traditions of heroic and epic poetry, I The traditions, General Editor A. T. Hatto, London 1980.Google Scholar
  37. Traditions II (1989): Traditions of heroic and epic poetry, II Characteristics and techniques, edited J. B. Hainsworth, under the General Editorship of A. T. Hatto, London 1989.Google Scholar
  38. Webster 1958: Webster, T. B. L., From Mycenae to Homer, London 1958.Google Scholar
  39. Wilcke 1969: Wilcke, C., Das Lugalbandaepos, Wiesbaden 1969.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH Opladen 1991

Authors and Affiliations

  • Arthur Thomas Hatto
    • 1
  1. 1.LondonUK

Personalised recommendations