Advertisement

Der Fabrikherr des 19. Jahrhunderts als Moral-Unternehmer: Über die Fabrikation von ‘Berufsmenschen’ in einer entzauberten Welt

  • Hubert Treiber
Part of the LEVIATHAN Zeitschrift für Sozialwissenschaft book series (LSOND, volume 11)

Zusammenfassung

Eine Betrachtungsweise, die den Aspekt der Machbarkeit betont, vermag am ehesten dahin zu gelangen, „das auf überraschende und irritierende Weise zu denken, was man schon immer verstanden zu haben glaubt“ (Pierre Bourdieu). Mit dieser Perspektive ist ein nützlicher Verfremdungseffekt verbunden, der vielleicht auch dem Selbstverständlichen noch ein Nachdenken provozierendes Staunen abzuringen vermag. Darüber hinaus läßt sich argumentieren, daß ein sozialer Vorgang erst dann hinreichend verstanden ist, wenn es gelingt, die Bedingungen (Regeln) anzugeben, mit deren Hilfe er reproduziert werden kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Aderhold, Hans-Joachim, 1982: „Als ob sie mit der Fabrik geboren wäre“. Die Arbeitersiedlung in Kuchen, in: Denkmalpflege in Baden-Württemberg 11, S. 158–170.Google Scholar
  2. Assion, Peter, 1973: Ein Kult entsteht. Untersuchungen zur Verehrung der Ulrike Nisch von Hegne am Bodensee, in: Forschungen und Berichte zur Volkskunde in Baden-Württemberg 1971–1973, Stuttgart, S. 43–63.Google Scholar
  3. Balthasar, Hans Urs von (Eds.), 1961: Die großen Ordensregeln, Zürich/Köln.Google Scholar
  4. Berger, Stephen D., 1973: Die Sekten und der Durchbruch in die moderne Welt: Zur zentralen Bedeutung der Sekten in Webers Protestantismus-These, in: Seyfarth, Constans und Walter M. Sprondel (Eds.), Seminar: Religion und gesellschaftliche Entwicklung. Studien zur Protestantismus-Kapitalismus-These Max Webers, Frankfurt, S. 241–263.Google Scholar
  5. Bergmann, Klaus, 1970: Agrarromantik und Großstadtfeindschaft, Meisenheim am Glan. Berndt, Heide, 1968: Das Gesellschaftsbild bei Stadtplanern, Stuttgart.Google Scholar
  6. Blessing, Werner K., 1987: Lebensformen und Umgangserziehung, in: Jeismann, Karl-Ernst und Peter Lundgreen (Eds.), Handbuch der deutschen Bildungsgeschichte, Bd. III: 1800–1870, München, S. 23–52.Google Scholar
  7. Borscheid, Peter, 1978: Textilarbeiterschaft in der Industrialisierung. Soziale Lage und Mobilität in Württemberg ( 19. Jahrhundert ), Stuttgart.Google Scholar
  8. Braun, Rudolf, 1960: Industrialisierung und Volksleben. Veränderungen der Lebensformen unter Einwirkung der verlagsindustriellen Heimarbeit in einem ländlichen Industriegebiet ( Zürcher Oberland) vor 1800, Winterthur.Google Scholar
  9. Braun, Rudolf, 1965: Sozialer und kultureller Wandel in einem ländlichen Industriegebiet (Zürcher Oberland) unter Einwirkung des Maschinen-und Fabrikwesens im 19. und 20. Jahrhundert, Erlenbach-Zürich/Stuttgart.Google Scholar
  10. Burkhardt, Martin, 1990: Im Innern der Uhr, in: Leviathan 18, S. 293–306.Google Scholar
  11. Burkhardt, Johannes, 1974: Das Verhaltensleitbild „Produktivität“ und seine historisch-anthropologische Voraussetzung, in: Saeculum 25, S. 277–289.Google Scholar
  12. Bynum, Caroline Walker, 1988: Mystik und Askese im Leben mittelalterlicher Frauen. Einige Bemerkungen zu den Typologien von Max Weber und Ernst Troeltsch, in: Schluchter, Wolfgang (Eds.), Max Webers Sicht des okzidentalen Christentums. Interpretation und Kritik, Frankfurt, S. 355–382.Google Scholar
  13. Conze, Werner, 1972: Arbeit. Geschichtliche Grundbegriffe, in: Brunner, Otto, Werner Conze und Reinhart Koselleck (Eds.), Historisches Lexikon zur politisch-sozialen Sprache in Deutschland, Bd. 1 (A-D), S. 154–215.Google Scholar
  14. Dreßen, Wolfgang, 1982: Die pädagogische Maschine. Zur Geschichte des industrialisierten Bewußtseins in Preußen/Deutschland, Frankfurt/Berlin/Wien.Google Scholar
  15. Dudek, Peter, 1988: Erziehung durch Arbeit. Arbeitslagerbewegung und freiwilliger Arbeitsdienst. 1920–1935, Opladen.Google Scholar
  16. Dülmen, Richard van, 1980: Religionsgeschichte in der Historischen Sozialforschung, in: Geschichte und Gesellschaft 6, S. 36–59.Google Scholar
  17. Eichberg, Henning, 1975: Der Umbruch des Bewegungsverhaltens. Leibesübungen, Spiele und. Tänze in der Industriellen Revolution, in: Nitschke, August (Eds.), Verhaltenswandel in der Industriellen Revolution. Beiträge zur Sozialgeschichte, Stuttgart usw., S. 118–135.Google Scholar
  18. Eichberg, Henning, 1978: Leistung, Spannung, Geschwindigkeit. Sport und Tanz im gesellschaftlichen Wandel des 18./19. Jahrhunderts, Stuttgart.Google Scholar
  19. Engelhardt, Thomas, 1985: Menschen nach Maß. Fabrikdisziplin und industrielle Zeitökonomie während der Industrialisierung Bayerns, in: Leben und Arbeiten im Industriezeitalter. Eine Ausstellung zur Wirtschafts-und Sozialgeschichte Bayerns seit 1850, Stuttgart, S. 289–294.Google Scholar
  20. Erikson, Kai T., 1978: Die widerspenstigen Puritaner. Zur Soziologie abweichenden Verhaltens, Stuttgart.Google Scholar
  21. Fischer, Thomas, 1979: Städtische Armut und Armenfürsorge im 15. und 16. Jahrhundert, Göttingen.Google Scholar
  22. Rohr, Bernd, 1981: Arbeiter nach Maß. Die Disziplinierung der Fabrikarbeiterschaft während der Industrialisierung Deutschlands im Spiegel von Arbeitsordnungen, Frankfurt/New York.Google Scholar
  23. Foucault, Michel, 1977: Überwachen und Strafen. Die Geburt des Gefängnisses, Frankfurt.Google Scholar
  24. Fritz, Hans-Joachim, 1982: Menschen in Büroarbeitsräumen. Über langfristige Strukturwandlungen büroräumlicher Arbeitsbedingungen mit einem Vergleich von Klein-und Großraumbüros, München.Google Scholar
  25. Gaerttner, 1873: Bericht über die Visitationsreise im Oktober/November, Staatsarchiv Ludwigsburg/Hauptstaatsarchiv Stuttgart.Google Scholar
  26. Goffman, Erving, 1973: Asyle. Über die soziale Situation psychiatrischer Patienten und anderer Insassen Frankfurt.Google Scholar
  27. Green, Martin, 1988 The von Richthofen Sisters. The Triumphant and the Tragic Modes of Love. Else and Frieda von Richthofen, OttoGoogle Scholar
  28. Gross, Max Weber, and D.H. Lawrence, in the Years 1870–1970, Albuquerque.Google Scholar
  29. Grießinger, Andreas, 1981: Das symbolische Kapital der Ehre. Streikbewegungen und kollektives Bewußtsein deutscher Handwerksgesellen im 18. Jahrhundert, Frankfurt/ Berlin /Wien.Google Scholar
  30. Grimm, Hans-Ulrich, 1986: ‘Zeit’ als ’Beziehungssymbol’: Die soziale Genese des bürgerlichen Zeitbewußtseins im Mittelalter, in: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht, S. 199–221.Google Scholar
  31. Hirschfeld, Paul, 1889: Württembergs Grossindustrie und Grosshandel, Eds. v. d. Deutschen Export-Bank Berlin, Leipzig, S. 86 f.Google Scholar
  32. Höfling, Oskar, und Pedro Maloschek, 1988: Die Welt der kleinsten Teilchen. Vorstoß zur Struktur der Materie, Reinbek.Google Scholar
  33. Honer, Anne, 1985: Beschreibung einer Lebens-Welt. Zur Empirie des Bodybuilding, in: Zeitschrift für Soziologie 14, S. 131–139.Google Scholar
  34. Jäger, Georg, und Heinz-Elmar Tenorth, 1987: Pädagogisches Denken, in: Jeismann, Karl Ernst und Peter Lundgreen (Eds.), Handbuch der Deutschen Bildungsgeschichte, Bd. III: 1800–1870, München, S. 71–103.Google Scholar
  35. Jahoda, Marie, Paul F. Lazarsfeld und Hans Zeisel, 1975: Die Arbeitslosen von Marienthal. Ein soziographischer Versuch, Frankfurt (zuerst 1933 ).Google Scholar
  36. Korff, Gottfried, 1973: Heiligenverehrung und soziale Frage. Zur Ideologisierung der populären Frömmigkeit im späten 19. Jahrhundert, in: Wiegelmann, Günter (Eds.), Kultureller Wandel im 19. Jahrhundert. Verhandlungen des 18. Dt. Volkskunde-Kongresses in Trier, Göttingen, S. 102–111.Google Scholar
  37. Korff, Gottfried, 1977: Formierung der Frömmigkeit. Zur sozialpolitischen Intention der Trierer Rockwallfahrten 1891, in: Geschichte und Gesellschaft 3, S. 352–383.Google Scholar
  38. Kriedte, Peter, Hans Medick und Jürgen Schlumbohm, 1978: Industrialisierung vor der Industrialisierung. Gewerbliche Warenproduktion auf dem Land in der Formationsperiode des Kapitalismus, Göttingen.Google Scholar
  39. Lepsius, M. Rainer, 1988: Interessen und Ideen. Die Zurechnungsproblematik bei Max Weber, in: Sonderheft ‘Kultur und Gesellschaft’ der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Eds. v. Friedhelm Neidhardt, M. Rainer Lepsius und Johannes Weiss, Opladen, S. 20–31.Google Scholar
  40. Leroy-Baulieu, P., 1872: Les ouvriers de fabrique-Les manufactures internats. Revue des Deux Mondes, 1er février.Google Scholar
  41. Lüdtke, Alf, 1978: Alltagswirklichkeit, Lebensweise und Bedürfnisartikulation. Ein Arbeitsprogramm zu den Bedingungen „proletarischen Bewußtseins“ in der Entfaltung der Fabrikindustrie, in: Gesellschaft. Beiträge zur Marxschen Theorie 11, S. 311–350.Google Scholar
  42. Lüdtke, Alf, 1980: Arbeitsbeginn, Arbeitspausen, Arbeitsende. Skizzen zu Bedürfnisbefriedigung und Industriearbeit im 19. und frühen 20. Jahrhundert, in: Huck, Gerhard (Eds.), Sozialgeschichte der Freizeit. Untersuchungen zum Wandel der Alltagskultur in Deutschland, Wuppertal, S. 95–122.Google Scholar
  43. Lukács, Georg,1971: Bürgerlichkeit und l’art pour l’art: Theodor Storm, in: Lukács, Georg, Die Seele und die Formen. Essays, Neuwied/Berlin, S. 82–116 (zuerst 1911 ).Google Scholar
  44. Machtan, Lothar, 1981: Zum Innenleben deutscher Fabriken im 19. Jahrhundert. Die formelle und die informelle Verfassung von Industriebetrieben anhand von Beispielen aus dem Bereich der Textil-und Maschinenbauproduktion (1869–1891), in: Archiv für Sozialgeschichte 21, S. 179–236.Google Scholar
  45. McKendrick, Neil, 1961: Joshia Wedgewood and Factory Discipline, in: The Historical Journal 4, S. 30–55.Google Scholar
  46. Mühlmann, Wilhelm E., 1961: Chiliasmus und Nativismus. Studien zur Psychologie, Soziologie und historischen Kasuistik der Umsturzbewegungen, Berlin.Google Scholar
  47. Minch, Paul, 1978: Zucht und Ordnung. Reformierte Kirchenverfassungen im 16. und 17. Jahrhundert (Nassau-Dillenburg, Kurpfalz, Hessen-Kassel), Stuttgart.Google Scholar
  48. Münch, Paul, 1984: Einleitung zu: Ordnung, Fleiß und Sparsamkeit. Texte und Dokumente zur Entstehung der „bürgerlichen Tugenden“, München, S. 9–38.Google Scholar
  49. Murard, Lion, und Patrick Zylberman, 1976: Le Petit Travailleur Infatigable ou Le Prolé- taire Régénéré. Villes-usines, habitat et intimités au XIXe siècle, Fontenay-sous-Bois.Google Scholar
  50. Nahrstedt, Wolfgang, 1972: Die Entstehung der Freizeit zwischen 1750 und 1850. Dargestellt am Beispiel Hamburgs. Ein Beitrag zur Strukturgeschichte und zur strukturgeschichtlichen Grundlegung der Freizeitpädagogik, Göttingen.Google Scholar
  51. Niederer, Arnold, 19652: Gemeinwerk im Wallis. Bäuerliche Gemeinschaftsarbeit in Vergangenheit und Gegenwart, Basel/Bonn.Google Scholar
  52. Nipperdey, Thomas, 1983: Deutsche Geschichte 1800–1866. Bürgerwelt und starker Staat, München.Google Scholar
  53. Pollard, Sidney, 1967: Die Fabrikdisziplin in der industriellen Revolution, in: Fischer, Wolfram und Georg Bajor (Eds.), Die soziale Frage. Neuere Studien zur Lage der Fabrikarbeiter in den Frühphasen der Industrialisierung, Stuttgart, S. 159–185.Google Scholar
  54. Popitz, Heinrich, 1958: Zum Begriff der Klassengesellschaft, in: Hamburger Jahrbuch für Wirtschafts-und Gesellschaftspolitik 3, S. 93–102.Google Scholar
  55. Popitz, Heinrich, Hans Paul Bahrdt, Ernst August Jüres und Hanno Kesting, 19642: Technik und Industriearbeit. Soziologische Untersuchungen in der Hüttenindustrie, Tübingen.Google Scholar
  56. Rehberg, Karl-Siegbert, 1979: Rationales Handeln als Großbürgerliches Aktionsmodell. Thesen zu einigen handlungstheoretischen Implikationen der „Soziologischen Grundbegriffe“ Max Webers, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 31, S. 199–236.Google Scholar
  57. Reid, Douglas A, 1979: Der Kampf gegen den „Blauen Montag“ 1766 bis 1876, in: Puls, Detlev (Eds.), Wahrnehmungsformen und Protestverhalten. Studien zur Lage der Unterschichten im 18. und 19. Jahrhundert, Frankfurt, S. 265–295.Google Scholar
  58. Reulecke, Jürgen, 1976: Vom „blauen Montag“ zum Arbeiterurlaub, in: Archiv für Sozialgeschichte 16, S. 205–248.Google Scholar
  59. Richthofen, Else von, 1901/02: Aufzeichnungen aus der Zeit der Fabrikinspektion (60 Blatt, unveröffentlicht).Google Scholar
  60. Riesebrodt, Martin, 1985: Vom Patriarchalismus zum Kapitalismus. Max Webers Analyse der Transformation der ostelbischen Agrarverhältnisse im Kontext zeitgenössischer Theorien, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 37, S. 546–567.Google Scholar
  61. Le Roux, Alfred, 1868: Das besondere Preisgericht und die neugeschaffenen Preise für die Pflege der Eintracht in Fabriken und Ortschaften und die Sicherung des Wohlstandes, der Sittlichkeit und Intelligenz in den Arbeiter-Kreisen, Stuttgart.Google Scholar
  62. Rutschky, Katharina, 1977: Über Schwarze Pädagogik. Quellen zur Naturgeschichte der bürgerlichen Erziehung, Frankfurt/Berlin/Wien.Google Scholar
  63. Schäfer, Hermann, 1979: Probleme der Arbeiterfluktuation während der Industrialisierung. Das Beispiel der Maschinenfabrik André Koechlin and Cie, Mühlhausen/Elsaß (1827–1874), in: Conze, Werner und Ulrich Engelhardt (Eds.), Arbeiter im Industrialisierungsprozeß. Herkunft, Lage und Verhalten, Stuttgart, S. 262–282.Google Scholar
  64. Schäfer, Hermann, 1981: Arbeitslosigkeit im 19. Jahrhundert. Fallstudie am Beispiel der Maschinenfabrik André Koechlin and Cie, Mühlhausen/Elsaß (1827–1875), in: Conze, Werner und Ulrich Engelhardt (Eds.), Arbeiterexistenz im 19. Jahrhundert. Lebensstandard und Lebensgestaltung deutscher Arbeiter und Handwerker, Stuttgart, S. 320–344.Google Scholar
  65. Schieder, Wolfgang, 1974: Kirche und Revolution. Sozialgeschichtliche Aspekte der Trierer Rockwallfahrt von 1844, in: Archiv für Sozialgeschichte 14, S. 419–454.Google Scholar
  66. Schluchter, Wolfgang, 1988: Einleitung. Religion, politische Herrschaft, Wirtschaft und bürgerliche Lebensführung: Die okziden tale Sonderentwicklung, in: Schluchter, Wolfgang (Eds.), Max Webers Sicht des okzidentalen Christentums. Interpretation und Kritik, Frankfurt, S. 11–128.Google Scholar
  67. Schmieder, Eberhard, 1959: Arbeitsethos. Eine Einführung in seine Geschichte, in: Schmollers Jahrbuch für Gesetzgebung, Verwaltung und Volkswirtschaft 79, 1. Halbband, S. 43–81 (299–337).Google Scholar
  68. Schmieder, Eberhard, 1959: Arbeitsethos II. Eine Einführung in seine Geschichte, in: Schmollers Jahrbuch für Gesetzgebung, Verwaltung und Volkswirtschaft 79, 2. Halbband, S. 45–78 (429–462).Google Scholar
  69. Schmid, 1872: Die Fabrikschule in Kuchen. Die Volksschule (Mai, Nr. 32 ), S. 193–201.Google Scholar
  70. Schulze, Winfried, 1987: Gerhard Oestreichs Begriff „Sozialdisziplinierung“ in der Frühen Neuzeit, in: Zeitschrift für Historische Forschung 14, S. 265–302.Google Scholar
  71. Spittler, Gerd, 1967: Norm und Sanktion. Untersuchungen zum Sanktionsmechanismus, Ölten/Freiburg.Google Scholar
  72. Staub, Arnold, 1868: Beschreibung des Arbeiter-Quartiers und der damit zusammenhängenden Institutionen von Staub and Co. in Kuchen bei Geislingen in Württemberg, Stuttgart.Google Scholar
  73. Steinert, Heinz, und Hubert Treiber, 1989: Versuch, die These von der strafrechtlichen Ausrottungspolitik im Spätmittelalter „auszurotten“. Eine Kritik an Rusche/Kirchheimer und dem Ökonomismus in der Theorie der Strafrechtsentwicklung, in: Treiber, Hubert, Vollzugskosten des Rechtsstaates und andere Studien zum Recht, Baden-Baden, S. 65–89 (zuerst 1978 ).Google Scholar
  74. Tagebuch, 1872–1923: Neufra-Fabrikanstalt. Klosterarchiv Untermarchtal, 29 Seiten. Thompson, Edward P., 1973: Zeit, Arbeitsdisziplin und Industriekapitalismus, in: BraunGoogle Scholar
  75. Rudolf, Wolfram Fischer, Helmut Großkreutz und Heinrich Volkmann (Eds.), Gesellschaft in der industriellen Revolution, Köln, S. 81–112 (zuerst 1967 ).Google Scholar
  76. Thompson, Edward P., 1980: Plebejische Kultur und moralische Ökonomie, in: Groh, Dieter (Eds.), Aufsätze zur englischen Sozialgeschichte des 18. und 19. Jahrhunderts (insb.: Die „moralische Ökonomie“ der englischen Unterschichten, S. 67–130), Frankfurt/Berlin/Wien.Google Scholar
  77. Tocqueville, Alexis de, 1984: Oeuvres Complètes. Tome IV: Écrits sur le Système pénitentiaire en France et à l’Étranger, Paris (Gallimard) (zuerst 1831 ).Google Scholar
  78. Tönnies, Ferdinand, 1905: Die Entwicklung der Technik. Soziologische Skizze. Festgaben für Adolph Wagner, Leipzig.Google Scholar
  79. Treiber, Hubert, 1973: Wie man Soldaten macht. Sozialisation in „kasernierter Vergesellschaftung“, Düsseldorf.Google Scholar
  80. Treiber, Hubert, 1988: „Wie man wird, was man ist“. Lebensweg und Lebenswerk des badischen Landpfarrers Ambros Oschwald (1801–1873) im Erwartungshorizont chiliastischer Prophezeiungen, in: Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins 136, S. 293–348.Google Scholar
  81. Treiber, Hubert, und Heinz Steinert, 1980: Die Fabrikation des zuverlässigen Menschen. Über die „Wahlverwandtschaft“ von Kloster-und Fabrikdisziplin, München.Google Scholar
  82. Trotha, Trutz von, 1974: Jugendliche Bandendelinquenz. Über Vergesellschaftungsbedingungen von Jugendlichen in den Elendsvierteln der Großstädte, Stuttgart. Tucholsky, Kurt: 1957: Ein Pyrenäenbuch, Reinbek.Google Scholar
  83. Walesrode, Ludwig, 1868: Eine Arbeiter-Heimstätte in Schwaben. Ueber Land und Meer, in: Allgemeine Illustrierte Zeitung, Nr. 44, Teil III, S. 706 ff.; Nr. 45, Teil IV, S. 716 ff.Google Scholar
  84. Weber, Max, 1924: Wirtschaftsgeschichte, aus den nachgelassenen Vorlesungen herausgegeben von S. Hellmann und M. Palyi, München/Leipzig.Google Scholar
  85. Weber, Max, 19726: Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, Bd. 1., Tübingen (zuerst 1920), abgekürzt mit GARS I.Google Scholar
  86. Weber, Max: „Kirchen“ und „Sekten” in Nordamerika. Eine kirchen-und sozialpolitische Skizze, in: Winckelmann, Johannes (Eds.), Max Weber: Soziologie, Weltgeschichtliche Analysen, Politik, Stuttgart, S. 382–397 (zuerst 1906 ).Google Scholar
  87. Weber, Max, 19765: Wirtschaft und Gesellschaft, Grundriß der verstehenden Soziologie, Tübingen (zuerst 1922), abgekürzt mit WuG.Google Scholar
  88. Weber, Max, 19882: Gesammelte Aufsätze zur Soziologie und Sozialpolitik, Tübingen (zuerst 1924 ).Google Scholar
  89. Wirtz, Rainer, 1982: Die Ordnung der Fabrik ist nicht die Fabrikordnung. Bemerkungen zur Erziehung in der Fabrik während der frühen Industrialisierung an südwestdeutschen Beispielen, in: Haumann, Heiko (Eds.), Arbeiteralltag in Stadt und Land. Neue Wege der Geschichtsschreibung. Argument-Sonderband AS 94, Berlin, S. 61–88.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1990

Authors and Affiliations

  • Hubert Treiber

There are no affiliations available

Personalised recommendations