Advertisement

Qualitätsmanagement

  • Andreas Frodl
Chapter
  • 234 Downloads

Zusammenfassung

Beim medizinischen Qualitätsmanagement geht es darum, die eigenen Potenziale realistisch einzuschätzen, die Leistungen zu verbessern und zu sichern. Das gilt für die Praxis, den Arzt und alle Praxisangehörigen. Besser zu sein als der Wettbewerb sichert den Praxiserfolg in der Zukunft und bedeutet, die steigenden Forderungen der Patienten zu erfüllen und dabei die eingesetzte Zeit und die entstehenden Praxiskosten zu minimieren. Ein systematisches medizinisches Qualitätsmanagement hilft, die Qualität der Behandlungsleistungen permanent zu verbessern und zu sichern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

  1. Becker, R (2003): Prozessorientiertes Qualitätsmanagement, Renningen.Google Scholar
  2. Bruhn, M. (2003): Qualitätsmanagement für Dienstleistungen. 4. Aufl., Berlin.Google Scholar
  3. Graebig, K. (2000): Qualitäts-Terminologie Gesundheitswesen, Frankfurt am Main.Google Scholar
  4. Gumpp, G. (1996): ISO 9000 entschlüsselt, 2. Aufl., Landsberg/Lech.Google Scholar
  5. Jacobi, J. M. (1996): Qualität im Wandel, Stuttgart.Google Scholar
  6. Haist, F. (1989): Qualität in Unternehmen, München u. a.Google Scholar
  7. Janda, R. (2000): Qualitätsmanagement, Berlin.Google Scholar
  8. Meisel, K. (2003): Qualitätsmanagement, Bielefeld.Google Scholar
  9. Pfeifer, T. (1993): Qualitätsmanagement, München.Google Scholar
  10. Pfitzinger, E. (1995): DIN EN ISO 9000 für Dienstleistungsunternehmen, Berlin.Google Scholar
  11. Pinter, E. (2000): Praxis Umfassendes Qualitätsmanagement, Frankfurt am Main.Google Scholar
  12. Schilling, J. (2000): Qualitätssicherung in der Medizin, Frankfurt am Main.Google Scholar
  13. Steinbeck, H. (1995): Das neue Total Quality Management, Landsberg/Lech.Google Scholar
  14. Viethen, G. (1998): Wegweiser Qualitätsmanagement im Krankenhaus, Stuttgart.Google Scholar
  15. Weigert, J. (2003): Der Weg zum leistungsstarken Qualitätsmanagement, Hannover.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Andreas Frodl
    • 1
  1. 1.ErdingDeutschland

Personalised recommendations