Advertisement

Kostenmanagement

  • Andreas Frodl
Chapter
  • 226 Downloads

Zusammenfassung

Das Kostenmanagement entwickelt sich zu einer immer wichtigeren Funktion für die erfolgreiche Führung einer Arztpraxis. Neben der Kontrolle der Kostenentwicklung umfasst es wichtige Planungs- und Steuerungsfunktionen im Hinblick auf die Betrachtung der gesamten Praxiskosten und die Sicherung des langfristigen wirtschaftlichen Praxiserfolgs.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

  1. Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung (AWV) e.V. (1986): Personal-und Personalzusatzkosten — Erfassen — Darstellen — Analysieren, Eschborn.Google Scholar
  2. Arnold, M. u. a. (1984): Der Beruf des Arztes in der Bundesrepublik Deutschland, 2. Aufl., Köln.Google Scholar
  3. Beyerle, G. (1991): Personalwirtschaft und Schichtdienstorganisation, Bonn/Erfurt. Börkircher, H. (Hrsg.): Unternehmen Zahnarztpraxis, Loseblattsammlung, Heidelberg.Google Scholar
  4. Brenner, G. (1983): Arzt und Recht, Stuttgart.Google Scholar
  5. Figgie, H. (1990): Cutting Costs: An Executive’s Guide to Increased Profits, New York.Google Scholar
  6. Frodl, A. (1995): Kostenmanagement in der Zahnarztpraxis, Stuttgart.Google Scholar
  7. Frodl, A. (1999a): Kostenmanagement, Berlin u. a.Google Scholar
  8. Frodl, A. (1999b): Kostensenkungsmaßnahmen in der Zahnarztpraxis, in: Börkircher, H. (Hrsg.): Unternehmen Zahnarztpraxis, Loseblattsammlung, Heidelberg.Google Scholar
  9. Frodl, A. (1999c): Kostenmanagement in der Arztpraxis, 2. Aufl., Stuttgart.Google Scholar
  10. Götze, U. (2003): Kostenrechnung und Kostenmanagement, 3. Aufl., Berlin.Google Scholar
  11. Götzinger, M. (1990): Kosten-und Leistungsrechnung: eine Einführung, Heidelberg.Google Scholar
  12. Heiner, H. (1990): Praxishandbuch Kostenrechnung, Köln.Google Scholar
  13. Hink, E. (1992): Betriebliche Versicherungen, Ehningen bei Böblingen.Google Scholar
  14. Horngren, C. (1991): Cost accounting: a managerial emphasis, 7. Aufl., New Jersey.Google Scholar
  15. Jandt, J. u. a. (1998): Neuere Formen der Kostenrechnung, 4. Aufl., München.Google Scholar
  16. Jatsch, W. (1988): Zeit-und Kostensparplan, Wiesbaden.Google Scholar
  17. Jorasz, W. (1996): Kosten-und Leistungsrechnung, Stuttgart.Google Scholar
  18. Klose, J. (1993): Leistungsreport Ärzte, Stuttgart.Google Scholar
  19. Kovac, J. (1984): Kostensenkung bei Leasingverträgen, Hamburg.Google Scholar
  20. Kremin-Buch, B. u. a. (2003): Strategisches Kostenmanagement, Wiesbaden.Google Scholar
  21. Lang, H. u. a. (1987): Praxisgründung, Praxisführung, Erlangen.Google Scholar
  22. Laufs, A. u. a. (1992): Handbuch des Arztrechts, München.Google Scholar
  23. Meinel, W./Müller, H. (Hrsg.) (1995): Modernes Kostenmanagement, Wiesbaden.Google Scholar
  24. Möcks, K. u. a. (1991): Alles, was man über Versicherungen wissen muss, Niedernhausen/Ts.Google Scholar
  25. Oehler, O. (1982): 20 Aktionsprogramme, wie Sie Personal-und Personalnebenkosten wirkungsvoll und ohne Substanzverlust einsparen können, 3. Aufl., München.Google Scholar
  26. Schulte, C. (Hrsg.) (1992): Effektives Kostenmanagement, Stuttgart.Google Scholar
  27. Vollmuth, H. u. a. (2003): Kosten senken und Leistungen steigern durch marktorientiertes Kostenmanagement, Renningen.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Andreas Frodl
    • 1
  1. 1.ErdingDeutschland

Personalised recommendations