Advertisement

Abgabe und Übernahme von Behandlungseinrichtungen

  • Andreas Frodl
Chapter
  • 223 Downloads

Zusammenfassung

Aufgrund der Zulassungsbeschränkungen ist die Praxisübernahme eine bedeutende Form der Existenzgründung für Ärzte. Da eine Neuzulassung in unterversorgten Gebieten immer seltener möglich wird, stellen Praxisverkauf und -übernahme nahezu die wichtigste Möglichkeit zur Niederlassung dar. Andererseits möchte der verkaufende Arzt am Ende seines praktizierenden Berufslebens die Weiterführung der Praxis, langjährige Mitarbeiter und Patienten in guten Händen wissen. So ist die Veräußerung einer Praxis für Verkäufer und Käufer nicht nur aus finanziellen Erwägungen eine schwierige Entscheidung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

  1. Bundesärztekammer (1987): Richtlinie der Bundesärztekammer zur Bewertung von Arztpraxen, Köln.Google Scholar
  2. Eckhart, K. (1997): Abgabe und Übernahme einer Arztpraxis unter Berücksichtigung des Gesundheitsstrukturgesetzes, Berlin.Google Scholar
  3. IdW (1983): Hauptfachausschuss des Instituts der Wirtschaftsprüfer (HFA 2/1983), Grundsätze zur Durchführung von Unternehmensbewertungen in Verbindung mit IdW — Standard IdW ES 1, Köln.Google Scholar
  4. Klapp, E. (1997): Abgabe und Übernahme einer Arztpraxis, Berlin.Google Scholar
  5. Schallen, R. (1998): Zulassungsverordnung für Vertragsärzte (Ärzte-ZV), 2. Aufl., St. Augustin.Google Scholar
  6. Statistisches Bundesamt (2000): Statistische Basisdaten zur vertragsärztlichen Versorgung, Ausgabe 2000, Tabelle 5. 1.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Andreas Frodl
    • 1
  1. 1.ErdingDeutschland

Personalised recommendations