Advertisement

Effiziente hierarchische Schaltkreisdarstellung

  • Thomas Burch
Part of the TEUBNER TEXTE zur Informatik book series (TTZI, volume 28)

Zusammenfassung

Mit Hilfe des graphischen Editors kann der Entwerfer über einem beliebigen Grundzellenkatalog ganze Familien von Schaltkreisen beschreiben. Wie wir im vorangegangenen Kapitel gezeigt haben, ist dies durch die graphische Eingabe rekursiver Netzgleichungssysteme möglich, die von einer Menge von Schaltkreisparametern abhängen können. Die in der vorliegenden Arbeit vorgestellte graphische Arbeitsumgebung stellt dem Entwerfer neben diesem Editor eine ganze Palette von hierarchisch arbeitenden Werkzeugen zur Analyse und Synthese von Schaltkreisen zur Verfügung. Diese Verfahren arbeiten jeweils auf einem fest gewählten Vertreter einer Schaltkreisfamilie. Dazu wird, basierend auf der in Abbildung 2.17 gezeigten Grundstruktur, eine hierarchische Darstellung des gewählten Schaltkreises aufgebaut. Diese hierarchische Struktur bildet einerseits die Basis-Datenstruktur, auf der die integrierten Werkzeuge arbeiten. Andererseits wird sie benutzt, um die berechneten Ergebnisse zu visualisieren und eine systematische Inspektion über die Hierarchiegrenzen hinweg zu unterstützen. Dies gewährleistet eine übersichtliche graphische Zuordnung der berechneten Ergebnisse zur Eingabe des Entwerfers und damit eine komfortable Kontrolle während des Entwurfsvorganges, wie im folgenden Kapitel bei der Beschreibung der integrierten Werkzeuge deutlich wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1998

Authors and Affiliations

  • Thomas Burch
    • 1
  1. 1.Universität des SaarlandesSaarbrückenDeutschland

Personalised recommendations