Advertisement

Laser pp 7-20 | Cite as

Elektromagnetische Strahlung

  • Fritz Kurt Kneubühl
  • Markus Werner Sigrist
Chapter

Zusammenfassung

Laser emittieren monochromatische kohärente elektromagnetische Strahlung in einem riesigen Wellenlängenbereich, der von den Millimeterwellen via Licht bis zur Röntgen-Strahlung reicht. Eine Uebersicht über das elektromagnetische Spektrum in diesem Bereich gibt Anhang A.3 dieses Buches. Als neuartige Strahlungsquelle mit bisher unerreichten Eigenschaften revolutioniert der Laser die klassische Optik und verwandte Gebiete. Fast alle Begriffe der klassischen Optik und der Quantentheorie des Lichtes bekommen dadurch eine grössere, ja sogar neue Bedeutung: elektromagnetische Wellen und Photonen, Beugung, Interferenz, Kohärenz, Polarisation, Photonenstatistik, Wechselwirkung elektromagnetischer Strahlung mit Elementarteilchen, Atomen, Molekülen, kondensierte Materie, Plasmen, etc. Im vorliegenden Kapitel wollen wir uns nur mit den Eigenschaften der elektromagnetischen Strahlung befassen, welche für viele vielleicht ungewohnt, jedoch für Laser relevant sind: Wellen- und Teilchennatur, Kohärenz und Photonenstatistik. Betreffend die für die Laser sonst wichtigen Begriffe der Optik, wie z.B. Beugung, Interferenz, Polarisation, verweisen wir auf Lehrbücher der Optik [z.B. Born & Wolf 1959, Lipson & Lipson 1969, Born 1972, Meyer-Arendt 1972, Ditchburn 1976, Schilling 1980, Klein & Furtak 1988, Möller 1988].

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen zu Kapitel 1

  1. Born, M. (1972) “Optik”, 3. Aufl., Springer, BerlinCrossRefGoogle Scholar
  2. Born, M. & Wolf, E. (1959) “Principles of Optics”, Pergamon Press, LondonzbMATHGoogle Scholar
  3. Ditchburn, R.W. (1976) “Light”, Academic Pess, N.Y.Google Scholar
  4. Gabor, D. (1946) J. Inst. Electr. Eng. 93, 429Google Scholar
  5. Glauber, R.J. (1972) “Laser Handbook”, Vol. 1 (ed. F.T. Arrecchi & E.O. Schulz-Dubois), chapter 1 “Photon-Statistics”, North-Holland, AmsterdamGoogle Scholar
  6. Khintchine, A. (1934) Math. Ann. 109, 604MathSciNetCrossRefGoogle Scholar
  7. Klein, M.V. & Furtak, T.E. (1988) “Optik”, Springer, BerlinCrossRefGoogle Scholar
  8. Kneublihl, F.K. (1988) “Repetitorium der Physik”, 3. Aufl., Teubner, StuttgartGoogle Scholar
  9. Lipson, S.G. & Lipson, H. (1969) “Optical Physics”, University Press, CambridgezbMATHGoogle Scholar
  10. Mandel, L. & Wolf, E. (1965) Rev. Mod. Phys. 37, 231Google Scholar
  11. Meyer-Arendt, J.R. (1972) “Introduction to Classical and Modern Optics”, Prentice-Hall, LondonGoogle Scholar
  12. Möller, K.D. (1988) “Optics”, Univ. Science Books, Mill Valley, CAGoogle Scholar
  13. Schilling, H. (1980) “Optik und Spektroskopie”, Harri Deutsch, Thun & FrankfurtGoogle Scholar
  14. Scully, M.O. & Lamb jr., W.E. (1967) Phys. Rev. 159, 208ADSCrossRefGoogle Scholar
  15. Shimoda, K. (1984) “Introduction to Laser Physics”, Springer, BerlinGoogle Scholar
  16. Thyagarajan, K. & Ghatak, A.K. (1981) “Lasers, Theory and Applications”, Plenum Press, N.Y.Google Scholar
  17. Toda, M., Kubo, R., Saitô, N. (1983) Statistical Physics I“, Springer, BerlinGoogle Scholar
  18. Wiener, N. (1930) Acta Math. 55, 117MathSciNetzbMATHCrossRefGoogle Scholar
  19. Zernike, F. (1938) Physica 5, 785ADSCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© B. G. Teubner Stuttgart 1989

Authors and Affiliations

  • Fritz Kurt Kneubühl
    • 1
  • Markus Werner Sigrist
    • 1
  1. 1.Eidgenössische Technische Hochschule ZürichZürichSchweiz

Personalised recommendations