Advertisement

Laser pp 386-390 | Cite as

Chemische Laser

  • Fritz Kurt Kneubühl
  • Markus Werner Sigrist

Zusammenfassung

Bei einem chemischen Laser wird die Besetzungsinversion und die Laserstrahlung direkt durch eine chemische Reaktion erzeugt [vgl. Kompa 1973, Chester 1976, Gross & Bott 1976, Ultee 1979]. In diesem Sinne gelten die gasdynamischen CO2 Laser (vgl. Kap. 12.6.2) nicht als chemische Laser. Chemische Laser benützen die Reaktionsenergie einer chemischen Reaktion, meist zwischen gasförmigen Medien, welche grösstenteils in Form von Vibrationsenergie der Moleküle gespeichert ist. Die Laserübergänge sind daher oft Vibrations-Rotationsübergänge innerhalb des elektronischen Grundzustandes im entsprechenden Wellenlängenbereich zwischen 3 und 10 µm. Die chemische Energie wird direkt in kohärente Strahlungsenergie umgewandelt, mit nur geringer oder gar keiner Zufuhr von elektrischer oder einer andern Form von Energie. Praktische Lasersysteme sind jedoch meist keine „rein“ chemischen Laser, da die reagierenden Atome oder Moleküle oft durch eine elektrische Entladung, Photolyse, Elektronenstrahlanregung, etc. präpariert werden.

Chemical lasers

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen zu Kapitel 16

  1. Brederlow, G., Fill, E., Witte, K.J. (1983) The High-Power Iodine Laser“, Springer Series in Optical Sciences, Vol. 34, Springer, BerlinGoogle Scholar
  2. Chester, A.N. (1976) “High-Power Gas Lasers” (ed. E.R. Pike), p. 162, Inst. of Phys. Conf. Series No. 29, BristolGoogle Scholar
  3. Deutsch, T.F. (1967) Appl. Phys. Lett. 10, 234Google Scholar
  4. Gross, R.W.F. & Bott, J.F., eds. (1976) “Handbook of Chemical Lasers”, Wiley, N.Y.Google Scholar
  5. Kasper, J.V.V. & Pimentel, G.C. (1964) Appl. Phys. Lett. 5, 231Google Scholar
  6. Kompa, K.L. (1973) “Chemical Lasers”, Topics in Current Chemistry“, Vol. 37, Springer, BerlinGoogle Scholar
  7. Kompa, K.L. & Pimentel, G.0 (1967) J. Chem. Phys. 47, 857Google Scholar
  8. Polanyi, J.C. (1961) J. Chem. Phys. 34, 347Google Scholar
  9. Ultee, C.J. (1979) “Laser Handbook”, Vol. 3 (ed. M.L. Stitch), chapter A5, North-Holland, AmsterdamGoogle Scholar

Copyright information

© B. G. Teubner Stuttgart 1989

Authors and Affiliations

  • Fritz Kurt Kneubühl
    • 1
  • Markus Werner Sigrist
    • 1
  1. 1.Eidgenössische Technische Hochschule ZürichZürichSchweiz

Personalised recommendations