Advertisement

Gruppentherapien

  • Herbert Willems
Chapter
Part of the Studien zur Sozialwissenschaft book series (SZS, volume 133)

Zusammenfassung

Betrachtet man den Markt der Psychotherapien unter funkionalen Gesichtspunkten, dann erscheinen die diversen Therapieformen als “Lösungstechniken sozialer Probleme, und die Wahrscheinlichkeit ist groß, daß genau die Techniken und Theorien populär werden, welche die aktuellen Konflikte und ihre Auswirkungen auf den Einzelnen am ehesten zu lösen vermögen” (Fatzer/Jansen 1980, 27). Der Aufschwung gruppendynamischer und gruppentherapeutischer Methoden, die zunehmend das therapeutische Feld beherrschen, kann jenseits von Symptomen im engeren Sinne auf eine Reihe sozial bedingter oder erzeugter Bedürfnisse zurückgeführt werden. Fatzer und Jansen nennen das “Bedürfnis nach unmittelbaren Erfahrungen im Hier-und-Jetzt”, das “Bedürfnis nach echten Gefühlen”, das “Bedürfnis nach Intimität” und das “Bedürfnis nach Permissivität und Experimenten” (Fatzer/Jansen 1980, 29f).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1994

Authors and Affiliations

  • Herbert Willems

There are no affiliations available

Personalised recommendations