Advertisement

Der Einsatz ethnographischer Methoden im Kontext des Wirksamkeitsdialoges

  • Michael Appel

Zusammenfassung

Der Erörterung des Themas des Einsatzes ethnographischer Methoden im Kontext des Wirksamkeitsdialoges muß zunächst die Erläuterung vorangestellt werden, was denn unter dem schillernden Wort „Wirksamkeitsdialog“ zu verstehen ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Behnken, I., J. Zinnecker u.a. (1991): Projekt Kindheit im Siegerland. Methoden Manuale Nr. 2, Universität-Gesamthochschule SiegenGoogle Scholar
  2. Friebertshäuser, B. (1996): Feldforschende Zugänge zu sozialen Handlungsfeldern. Möglichkeiten und Grenzen ethnographischer Forschung; in: Neue Praxis, 26. Jg., Heft 1, S. 75–86Google Scholar
  3. Hughes, E.C. (1984): The sociological Eye. Selected Papers, New Brunswick (USA) und LondonGoogle Scholar
  4. Jakob, G. (1998): Forschendes Lernen — Lernendes Forschen. Rekonstruktive Forschungsmethoden und pädagogisches Handeln in der Ausbildung; in: Rauschenbach, T., W. Thole (Eds.): Sozialpädagogische Forschung. Gegenstand und Funktionen, Bereiche und Methoden, Weinheim und München 1998. S. 199–224Google Scholar
  5. Luders, C. (1998): Sozialpädagogische Forschung — was ist das? Eine Annäherung aus der Perspektive qualitativer Sozialforschung; in: Rauschenbach, T., W. Thole (Eds.): Sozialpädagogische Forschung. Gegenstand und Funktionen, Bereiche und Methoden, Weinheim und München 1998, S. 113–132Google Scholar
  6. Müller, C.W. (1998): Sozialpädagogische Evaluationsforschung. Ansätze und Methoden praxisbezogener Untersuchungen; in: Rauschenbach, T., W. Thole (Eds.): Sozialpädagogische Forschung. Gegenstand und Funktionen, Bereiche und Methoden, Weinheim und München 1998, S. 157–178Google Scholar
  7. Projektgruppe WANJA (2000): Handbuch zum Wirksamkeitsdialog in der Offenen Kinder-und Jugendarbeit. Qualität sichern, entwickeln und verhandeln, MünsterGoogle Scholar
  8. Projekt Selbstevaluation in der Kinder-und Jugendhilfe (1998): Information zur Selbstevaluation Nr. 5, Tübingen und KölnGoogle Scholar
  9. Reim, T., G. Riemann (1997): Die Forschungswerkstatt. Erfahrungen aus der Arbeit mit Studentinnen und Studenten der Sozialarbeit, Sozialpädagogik und der Supervision; in: Jakob, G., H.-J. von Wensierski (Eds.): Rekonstruktive Sozialpädagogik. Konzepte und Methoden sozialpädagogischen Verstehens in Forschung und Praxis, Weinheim und München, S. 223–238Google Scholar
  10. Riemann, G. (1997): Beziehungsgeschichte, Kernprobleme und Arbeitsprozesse in der sozialpädagogischen Familienberatung. Eine arbeits-, biographie-und interaktionsanalytische Studie zu einem Handlungsfeld der sozialen Arbeit, Habilitationsschrift an der Fakultät für Geistes-, Sozial-und Erziehungswissenschaften der Otto-vonGuericke-Universität MagdeburgGoogle Scholar
  11. Schumann, M. (1995): Sozialraumanalyse und Ethnographie in der Jugendhilfe und Jugendarbeit?; in: deutsche jugend, Mai 1995, S. 210–225Google Scholar
  12. Schutz, A. (1971a): Gesammelte Aufsätze, Bd. 1, Das Problem der sozialen Wirklichkeit, Den HaagGoogle Scholar
  13. Schutz, A. (197 lb): Der Fremde, in. Ders.: Gesammelte Aufsätze, Bd. 2, Den Haag, S. 53–69Google Scholar
  14. Schütze, F. (1983): Biographieforschung und narratives Interview; in: Neue Praxis, Heft 3, 1983; S. 283–293Google Scholar
  15. Schütze, F. (1984): Tätigkeitsstudien zu Arbeitsabläufen. Zur Veränderung der „sozialen Grammatik“ von Arbeit. Vorschlag zu einer Konferenzserie in Bielefeld, unveröff. Mecanoskript, BielefeldGoogle Scholar
  16. Schütze, F. (1987): Das narrative Interview in Interaktionsfeldstudien 1. Studienbrief der Fernuniversität Hagen, Fachbereich Erziehungs-und Sozialwissenschaften, HagenGoogle Scholar
  17. Schütze, F. (1994): Ethnographie und sozialwissenschaftliche Methoden der Feldforschung. Eine mögliche methodische Orientierung in der Ausbildung und Praxis der Sozialen Arbeit?; in: Groddeck, N., M. Schumann (Eds.): Modernisierung Sozialer Arbeit durch Methodenentwicklung und -reflexion. Freiburg; S. 189–287Google Scholar
  18. Strauss, A. (1985): The Social Organization Of Medical Work. Chicago, LondonGoogle Scholar
  19. Strauss, A., J. Corbin (1996): Grounded Theory. Grundlagen Qualitativer Sozialforschung, WeinheimGoogle Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 2000

Authors and Affiliations

  • Michael Appel

There are no affiliations available

Personalised recommendations