Advertisement

Einleitung und Problemstellung

  • Wilhelm P. Bürklin
Part of the Beiträge zur sozialwissenschaftlichen Forschung book series (BEISOFO)

Zusammenfassung

Man kann die Entwicklung des deutschen Parteiensystems nach dem 2. Weltkrieg, wie sie durch die Abfolge der politischen Wahlen nachgezeichnet werden kann, bis Anfang der siebziger Jahre beschreiben als stetig verlaufenden Prozeß der Konzentration politischer Repräsentationslegitimität auf die drei Parteien SPD, CDU/CSU und F.D.P.. Zusammen mit der ebenfalls gestiegenen Beteiligung der Burger an den politischen Wahlen gipfelte diese Entwicklung bei der Bundestagswahl von 1972 in einem Legitimations-Hoch bei dem 99% der Wähler und insgesamt über 90% der wahlberechtigten Bevölkerung von diesen drei Parteien mobilisiert werden konnten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1984

Authors and Affiliations

  • Wilhelm P. Bürklin
    • 1
  1. 1.MannheimDeutschland

Personalised recommendations