Advertisement

Marktforschung pp 195-221 | Cite as

Multivariate Analyseverfahren

  • Alfred Kuß

Zusammenfassung

Multivariate Analyseverfahren, die im vorliegenden Kapitel behandelt werden, gehören inzwischen zum methodischen Standard der Marketingforschung in Wissenschaft und Praxis. Der wichtigste Grund dafür liegt darin, dass Phänomene des Marketing-Bereichs typischerweise so komplex sind, dass die gleichzeitige Analyse einer größeren Zahl von Variablen zu deren Erklärung notwendig ist. Hinzu kommt die breite Verfügbarkeit entsprechender Software in den gängigen Programmpaketen zur statistischen Analyse.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturempfehlungen zum 8. Kapitel

  1. Klaus Backhaus/Bernd Erichson/Wulff Plinke/Rolf Weiber: Multivariate Analyseverfahren — Eine anwendungsorientierte Einführung, 10. Aufl., Berlin u.a.O. 2003.Google Scholar
  2. Joseph Hair/Ralph Andersson/Ronald Tatham/William Black: Multivariate Data Analysis, 5. Aufl., Upper Saddle River (N.J. 1998).Google Scholar
  3. Andreas Handl: Multivariate Analysemethoden, Berlin u.a.O. 2002.Google Scholar
  4. Andreas Herrmann/Christian Homburg (Hrsg.): Marktforschung, 2. Aufl., Wiesbaden 2000Google Scholar
  5. James Myers/Gary Mullet: Managerial Applications of Multivariate Analysis in Marketing, Chicago 2003.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Alfred Kuß

There are no affiliations available

Personalised recommendations