Advertisement

Lebenslauf, Migration und generatives Verhalten bei türkischen Familien

Eine multivariate Analyse freudiger Ereignisdaten
  • Bernhand Nauck
Chapter
Part of the Biographie und Gesellschaft book series (BUG, volume 7)

Zusammenfassung

Die wenigen Analysen, die sich mit dem Wandel des generativen Verhaltens in Migrantenfamilien beschäftigen (Schwarz 1980; Vaskovics u.a. 1983; Kane 1986; Vaskovics 1987), stimmen grundsätzlich darin überein, daß sie die beobachteten Phänomene wie Geburtenrückgang u.ä. im C —Konformismus — Theorien zu erklären suchen, d.h. durch die Internalisierung von kollektiv geprägten, unterstützten und tradierten Werten. Das individuelle generative Verhalten wird somit erklärt als das Resultat einer konformistischen Zugehörigkeit zu einem gesamtgesellschaftlichen oder auch subkulturellen Kontext, der dann als eine Miniaturgesellschaft mit denselben Funktionen konzeptualisiert wird. In dieser Perspektive werden dann beispielsweise Unterschiede im generativen Verhalten von Angehörigen verschiedener Herkunftsländer auf die die Fruchtbarkeit betreffenden Werte — Differenzen in diesen Gesellschaften zurückgeführt und insbesondere die abweichend hohe Fertilität türkischer Familien mit der großen kulturellen Distanz zwischen Herkunfts — und Aufnahmegesellschaft in Verbindung gebracht. Migration erscheint in diesem Zusammenhang als ein exogener Faktor, der in dem Maße zu einem akkulturativen Konformismus im generativen Verhalten “zwingt”, wie sich der sozialnormative Kontext durch die Migration verändert, wie das z.B. bei desegregiertem Wohnen in der Aufnahmegesellschaft stärker der Fall wäre als in Quartieren mit hoher ethnischer Konzentration.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur.

  1. Arnold, Fred u.a., 1975, The Value of Children: A Cross—National Study, Bd. 1: Introduction and Comparative Analysis, Honolulu.Google Scholar
  2. Basbakanlik Devlet Istatistik Enstitüsti (D.I.E.), 1983, Türkiye Istatistik Yilligi. Ankara.Google Scholar
  3. Brogan, D./ Kutner, N.G., 1975, Measuring Sex—role Orientations: A Normative Approach, in: Journal of Marriage and the Family XXXVIII, S. 31–40.Google Scholar
  4. Diekmann, Andreas/ Mutter, Peter, 1984, Methoden zur Analyse von Zeitverläufen. Anwendungen stochastischer Prozesse bei der Untersuchung von Ereignisdaten, Stuttgart.Google Scholar
  5. Esser, Hartmut, 1980, Aspekte der Wanderungssoziologie. Assimilation und Integration von Wanderern, ethnischen Gruppen und Minderheiten, Darmstadt/Neuwied.Google Scholar
  6. Esser, Hartmut, 1982, Sozialräumliche Bedingungen der sprachlichen Assimilation von Arbeitsmigranten, in: Zeitschrift für Soziologie XI, S. 279–306.Google Scholar
  7. Esser, Hartmut, 1985, Soziale Differenzierung als ungeplante Folge absichtsvollen Handelns: Der Fall der ethnischen Segmentation, in: Zeitschrift für Soziologie XIV, S. 435–449.Google Scholar
  8. Esser, Hartmut, 1985a, Zur Validität subjektiver Sprachkompetenzmessungen bei Arbeitsmigranten, in: Ulrich O.Sievering (Hrsg.), Arbeitsmigrantenforschung in der Bundesrepublik Deutschland, Frankfurt, S. 192–225.Google Scholar
  9. Hill, Paul B., 1984, Determinanten der Eingliederung von Arbeitsmigranten, Königstein.Google Scholar
  10. Hoffman, Lois W./ Hoffman Martin, L., 1973, The Value of Children to Parents, in: James T. Fawcett (Hrsg.), Psychological Perspectives on Population, New York, S. 19–76.Google Scholar
  11. Hoffman, Lois W./ Marais, Jean D., 1982, The Value of Children in the United States, in: F. Ivan Nye (Hrsg.), Family Relationships, Beverly Hills/ London/New Delhi, S. 143–170.Google Scholar
  12. Hoffmann—Nowotny, Hans G., 1973, Soziologie des Fremdarbeiterproblems. Eine theoretische und empirische Analyse am Beispiel der Schweiz, Stuttgart.Google Scholar
  13. Hoffmann —Nowotny, Hans G./ Hondrich, Karl 0., 1982, Zur Funktionsweise sozialer Systeme — Versuch eines Resumees und einer theoretischen Integration, in: Hans G. Hoffmann —Nowotny/ Karl O. Hondrich (Hrsg.), Ausländer in der Bundesrepublik Deutschland und in der Schweiz, Frankfurt/New York, S. 569–635.Google Scholar
  14. Hummell, Hans J., 1972, Probleme der Mehrebenenanalyse, StuttgartGoogle Scholar
  15. Kagitcibasi, Cigdem, 1982, The Changing Value of Children in Turkey, Honululu.Google Scholar
  16. Kagitcibasi, Cigdem, 1982a, Sex Roles, Values of Children and Fertility, in: Kagitcibasi (Hrsg.), Sex Roles, Family, and Community in Turkey, Bloomington, 5. 151–180.Google Scholar
  17. Kagitcibasi, Cigdem/ Yilmaz Esmer, 1980, Development, Value of Children and Fertility: A Multiple Indicator Approach, Istanbul.Google Scholar
  18. Kane, Thomas T., 1986, The Fertility and Assimilation of Guestworker Populations in the Federal Republic of Germany: 1961–1981, in: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft XII, S. 99131Google Scholar
  19. Kaufmann, Franz X. u.a., 1984. Familienentwicklung in Nordrhein—Westfalen. Sozialräumliche Kontexte, Modellierung und Mikrosimulation. Materialien des Instituts für Bevölkerungsforschung und Sozialpolitik, Bd.17, Bielefeld.Google Scholar
  20. Kohli, Martin, 1985, Die Institutionalisierung des Lebenslaufs. Historische Befunde und theoretische Argumente, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie XXXVII, S. 1–29.Google Scholar
  21. Krampen, Günter, 1979, Eine Skala zur Messung der normativen Geschlechtsrollen—Orientierung ( GRO—Skala), in: Zeitschrift für Soziologie VIII, S. 254–266.Google Scholar
  22. Krampen, Günter, 1980, Sozialisationsbezogene Antezedenzbedingungen von normativen Geschlechtsrollen—Orientierungen. Weitere Befunde zur GRO—Skala, in: Zeitschrift für Soziologie IX, S. 378–383Google Scholar
  23. Krampen, Günter, 1983, Eine Kurzform der Skala zur Messung normativer GeschlechtsrollenOrientierungen, in: Zeitschrift für Soziologie XII, S. 152–156.Google Scholar
  24. Leitner, Helga, 1983, Gastarbeiter in der städtischen Gesellschaft. Segregation, Integration und Assimilation von Arbeitsmigranten, Frankfurt/New York.Google Scholar
  25. Lewis, Robert A./ Spanier, Graham B., 1982, Marital Quality, Marital Stability, and Social Exchange, in: F.Ivan Nye (Hrsg.), Family Relationships, Rewards and Costs, Beverly Hills/ London/ New Delhi, S. 49–65.Google Scholar
  26. Nauck, Bernhard, 1985, Arbeitsmigration und Familienstruktur. Eine Analyse der mikrosozialen Folgen von Migration, Frankfurt/New York.Google Scholar
  27. Nauck, Bernhard, 1985a, “Heimliches Matriarchat” in Familien türkischer Arbeitsmigranten? Empirische Ergebnisse zu Veränderungen der Entscheidungsmacht und Aufgabenallokation, in: Zeitschrift für Soziologie XIV, S.450–465.Google Scholar
  28. Nauck, Bernhard, 1985b, Durchführung der standardisierten Befragung mit türkischen Migrantenfamilien in variablen ökologischen Kontexten. Arbeitsbericht No.3 aus dem DFG—Forschungsprojekt “Türkische Migrantenfamilien”, 170 Seiten, MS. Universität Bonn.Google Scholar
  29. Nauck, Bernhard, 1986, Der Verlauf von Eingliederungsprozessen und die Binnenintegration von türkischen Migrantenfamilien, in: Jürgen H.P. Hoffmeyer—Zlotnik (Hrsg.), Segregation und Integration, Berlin, S. 56–105.Google Scholar
  30. Nauck, Bernhard, 1987, Individuelle und kontextuelle Faktoren der Kinderzahl in türkischen Migrantenfamilien. Ein replikationsversuch bevölkerungsstatistischer Befunde, in: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft X III.Google Scholar
  31. Nauck, Bernhard/ Özel, Sule, 1986, Erziehungsvorstellungen und Sozialisationspraktiken in türkischen Migrantenfamilien. Eine individualistische Erklärung interkulturell vergleichender empirischer Befunde, in: Zeitschrift für Sozialisationsforschung und Erziehungssoziologie VI, S. 285 — 312.Google Scholar
  32. Nauck, Bernhard/ Özel, Stile/ Stüber, Theresia, 1984, Forschungsinstrumente im Projekt ‘Türkische Migrantenfamilien’. Variablenplan und standardisierte Fragebögen für Familienmigranten und Individualmigranten in deutscher und türkischer Sprache, Arbeitsbericht No.1 aus dem DFGForschungsprojekt “Türkische Migrantenfamilien”, 515 Seiten, MS. Universität Bonn.Google Scholar
  33. Nave—Herz, Rosemarie, 1984, Familiäre Veränderungen in der Bundesrepublik Deutschland seit 1950, in: Zeitschrift für Sozialisationsforschung und Erziehungssoziologie IV, S. 45–63.Google Scholar
  34. Özbay, Ferhunde, 1985, Die Auswirkungen der Bildung auf die türkische Frau auf dem Lande und in der Stadt, in: Nermin Abadan — Unat (Hrsg.), Die Frau in der türkischen Gesellschaft, Frankfurt, S. 118–145Google Scholar
  35. Özbay, Ferhunde, 1985a, Transformation of the Socio—economic Structure and Changing Family Functions in Rural Turkey, in: Türköz Erder (Hrsg.), Family in Turkisch Society, Ankara, S. 43–77.Google Scholar
  36. Özel, Sule/ Nauck, Bernhard, 1987, Kettenmigration in türkischen Familien. Ihre Herkunftsbedingungen und ihre Effekte auf die Reorganisation der familiären Interaktionsstruktur in der Aufnahmegesellschaft, in: Migration I I.Google Scholar
  37. Schaler, Gitta, 1985, Erklärungsversuche des Wandels im Heirats— und Familiengründungsalter seit 1950. Ergebnisse einer Retrospektivbefragung von unterschiedlichen Eheschließungskohorten, in: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft XI, S. 549–576.Google Scholar
  38. Schöneberg, Ulrike, 1982, Bestimmungsgründe der Integration und Assimilation ausländischer Arbeitnehmer in der Bundesrepublik Deutschland und der Schweiz, in: Hans G. Hoffmann — Nowotny/ Hondrich Karl, O. (Hrsg.), Ausländer in der Bundesrepublik Deutschland und in der Schweiz, Frankfurt/New York, S. 449–568.Google Scholar
  39. Schwarz, Karl, 1980, Demographische Charakteristika der Türken in der Bundesrepublik Deutschland, in: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft VI, S. 411–420.Google Scholar
  40. Shorter, Frederic C./ Macura, Miroslav, 1982, Trends in Fertility and Mortality in TurkeyGoogle Scholar
  41. Spree, Reinhard, 1985, Modernisierung des Konsumverhaltens deutscher Mittel— und Unterschichten während der Zwischenkriegszeit, in: Zeitschrift für Soziologie XIV, S. 400–410.Google Scholar
  42. Strohmeier, Klaus P., 1985, Familienentwicklung in Nordrhein—Westfalen. Generatives Verhalten im sozialen und regionalen Kontext, Düsseldorf.Google Scholar
  43. Tölke, Angelika, 1985, Zentrale Lebensereignisse von Frauen. Veränderungen im Lebensverlaufs-muster in den letzten 30 Jahren. Arbeitspapier Nr.166, Mannheim/Frankfurt.Google Scholar
  44. Vaskovics, Laszlo u.a., 1983, Generatives Verhalten von Ausländern und seine sozialen Folgen, München.Google Scholar
  45. Vaskovics, Laszlo, 1987, Geburtenentwicklung, Fruchtbarkeit und demographische Entwicklung bei Gastarbeitern, in: Helga Reimann/Horst Reimann (Hrsg.), Gastarbeiter, 2. Aufl. Opladen, S. 222–242.Google Scholar
  46. Whiting, John W.M.,1968, Methods and Problems in Cross—Cultural Research, in: Gardner Lindzey/ Elliot Aronson (Hrsg.), The Handbook of Social Psychology, Band II, 2. Aufl. Reading/Manin Park/London, S.693–728.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1989

Authors and Affiliations

  • Bernhand Nauck

There are no affiliations available

Personalised recommendations