Advertisement

Einleitung

Chapter
Part of the Teubner Studienbücher book series (TSTT)

Zusammenfassung

Elektrische Maschinen pflegt man in drei Klassen einzuteilen, nämlich in Maschinen großer, mittlerer und kleiner Leistung. Diese Klassen, die sich außer durch die Leistung auchdurch besondere Eigenschaften, Ausführungsarten, und Fertigungsverfahren der Maschinen auszeichnen,sindnicht eindeutig gegeneinander abgegrenzt, sondern gehen fließend ineinander über. Die obere Grenze von Kleinmaschinen nimmt man gewöhnlich bei einer abgegebenen Leistung von ungefähr 1 kW an. Im englischen Sprachraum nennt man sie „Fractional Horsepower Motors“, zählt zu ihnen also Maschinen bis etwa 750 Watt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

Allgemeines

  1. [1]
    Pustola, J.; Sliwinski, T.: Kleine Einphasenmotoren. VEB Verlag Technik, Berlin 1961Google Scholar
  2. [2]
    Veinott, C. G.: Fractional- and Subfractional-Horsepower-Electrical Motors, McGraw Hill, New York 1970Google Scholar
  3. [3]
    Richter, A.: Einphasenmotoren. AEG-Telegunken-Handbuch, Band 4, 2. Auflage. Elitera-Verlag, Berlin 1972Google Scholar
  4. [4]
    Lazaroiu, D. F.; Slaiher, S.: Elektrische Maschinen kleiner Leistung. VEB Verlag Technik, Berlin 1976Google Scholar
  5. [5]
    Hütte: Elektrische Energietechnik. Bd. 1: Elektrische Maschinen. SpringerVerlag, Berlin 2014 New York 1978Google Scholar
  6. [6]
    Moczala, H. u. a.: Elektrische Kleinstmotoren und ihr Einsatz. Expert Verlag, Grafenau 1979Google Scholar
  7. [7]
    Phillipow, E.: Taschenbuch Elektrotechnik, Bd. 5. Hanser-Verlag, München 1981Google Scholar
  8. [8]
    Schultz, K. G. u. a.: Elektronische Motorsteuerungen. Franzis-Verlag, München 1986Google Scholar
  9. [9]
    Labahn, D.; Liska, M.: Drehzahlgeregelte Kleinantriebe. Techn. Rdsch. 66 (1974), H. 1, S. 35–39Google Scholar
  10. [10]
    Brandenburg, W.: Die wirtschaftliche Bedeutung von Klein- und Kleinstmotoren. ETZ-B 27 (1975), H. 10, S. 249–250Google Scholar
  11. [11]
    Sequenz, H.: Klein- und Kleinstbauarten elektrischer Maschinen. E. u. M. 95 (1978), H. 1, S. 11–23Google Scholar
  12. [ 12]
    Jung, R.; Schneider, J.: Elektrische Kleinmotoren. F. u. M. 92 (1984), H. 4, S. 153–165Google Scholar

Copyright information

© B. G. Teubner Stuttgart 1987

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität HannoverDeutschland
  2. 2.Universität StuttgartDeutschland

Personalised recommendations