Advertisement

Außenhandel pp 199-214 | Cite as

Kaufverträge und Handelsbräuche im Außenhandel

  • Clemens BüterEmail author
Chapter
  • 494 Downloads

Zusammenfassung

Dieses Kapitel betrachtet zunächst generelle Besonderheiten internationaler Kaufverträge. Für den Abschluss von Kaufverträgen im Außenhandel erlangt das internationale Kaufvertragsrecht (UN-Kaufrecht) grundständige Bedeutung. In diesem Kapitel werden die Anwendungsvoraussetzungen sowie die wesentlichen Rechte und Pflichten des Verkäufers (Exporteurs) und des Käufers (Importeurs) nach UN-Kaufrecht behandelt. Weitere Schwerpunkte des Kapitels liegen in der Darstellung internationaler Streitbeilegungsverfahren sowie internationaler Schiedsverfahren. Das Kapitel endet mit einer Betrachtung zur Bedeutung internationaler Handelsbräuche im Außenhandel.

Literatur

  1. Bernstorff C Graf von (2014) Der Exportvertrag, 3. Aufl. Bundesanzeiger, KölnGoogle Scholar
  2. Gildeggen R, Willburger A (2010) Internationale Handelsgeschäfte – Das Recht des grenzüberschreitenden Handels, 3. Aufl. Vahlen, MünchenGoogle Scholar
  3. Glossner O (2002) Das Schiedsgericht in der Praxis. Fachmedien Recht und Wirtschaft in Deutscher Fachverlag, HeidelbergGoogle Scholar
  4. Grafers HW (1999) Einführung in die betriebliche Außenwirtschaft. Schäffer-Poeschel, StuttgartGoogle Scholar
  5. ICC Publication (2001) ADR rules and guide to ICC ADR. ICC Publication, ParisGoogle Scholar
  6. ICC Publication (2011) Schiedsgerichtsordnung und ADR-Regeln. ICC Publication, ParisGoogle Scholar
  7. Pilz B (2001) UN-Kaufrecht – Gestaltung von Export- und Importverträgen, 3. Aufl. Economica, HeidelbergGoogle Scholar
  8. Schäfer E et al (2000) Die ICC Schiedsgerichtsordnung in der Praxis. Economica, HeidelbergGoogle Scholar
  9. Schlechtriem P, Schroeter UG (2013) Internationales UN-Kaufrecht – Ein Studien-und Erläuterungsbuch zum Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (CISG), 5. Aufl. Mohr Siebeck, TübingenGoogle Scholar
  10. UN-Kaufrecht (1980) (United Nations Conference on Contracts for the Sale of Goods – UN-Übereinkommen zum internationalen Warenkauf) auch CISG (Convention on Contracts for the International Sale of Goods). United Nations, New YorkGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Hochschule KoblenzKoblenzDeutschland

Personalised recommendations