Advertisement

Neuartiges Logistikkonzept für die automobile Endmontage ohne Band und Takt

  • Matthias HofmannEmail author
  • David Korte
Chapter
  • 217 Downloads
Part of the ARENA2036 book series (ARENA2036)

Zusammenfassung

Die Produktvielfalt infolge Erschließung neuer Marktsegmente, einhergehend mit der Zunahme an Ausstattungs- und Individualisierungsoptionen, haben dazu geführt, dass in der automobilen Großserienproduktion Losgröße 1 längst nicht mehr ein perspektivisches Szenario darstellt, sondern vielmehr bereits die Realität abbildet. Insofern haben sich die Produkte genau jener Branche fundamental geändert, aus der die Prinzipien der Fließbandfertigung hervorgegangen sind. Darüber hinaus wird angesichts des fortschreitenden Transformationsprozesses hin zu einem größeren Anteil an Hybrid- und Elektrofahrzeugen der Komplexitätsgrad der Austaktung der Montagelinien weiter verschärft. In Anbetracht volatiler Märkte sind Flexibilität und Wandelbarkeit Schlüsselmerkmale effizienter Fertigungsprozesse, auf die es die intralogistischen Prozesse auszurichten gilt. Die Produktionslogistik darf daher nicht Schranke sondern muss Wegbereiter für effiziente Fertigungsprozesse sein. Um die Endmontage variantenreicher Produkte mit großer Spreizung an Montage- und Bauteilumfängen künftig effizienter zu gestalten, bedarf es daher eines Paradigmenwechsels in der Produktionslogistik.

Literatur

  1. 1.
    Wehking K-H, Popp J (2015). Automobilproduktionslogistik – heute, morgen und übermorgen. 32. Logistik-Kongress der Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V.Google Scholar
  2. 2.
    Hofmann M (2016) Montage- und Logistik-FTF für die Automobilproduktion ohne Band und Takt. Logistics Journal: Proceedings (urn:nbn:de:0009-14-44652)Google Scholar
  3. 3.
    Hofmann M (2019) Material flow systems and intralogistics components for a non-sequential, flexibly timed automobile production – First prototypes. XXIII International conference on „MATERIAL HANDLING, CONSTRUCTIONS AND LOGISTICS“, Vienna, Austria 2019. ISBN 978-86-6060-020-4Google Scholar
  4. 4.
    Kratzsch S (2000) Prozess- und Arbeitsorganisation in Fliessmontagesystemen. Schriftenreihe des IWF, Vulkan-Verlag GmbH, Essen. ISBN-13: 978-3802786549Google Scholar
  5. 5.
    Kimberly-Clark (2014) Versteckte Kosten von Nacharbeit. https://www.kcprofessional.de/media/144520592/Versteckte_Kosten_von_Nacharbeit_in_der_Automobilindutrie_von-Kimberly_Clark_Professional.pdf. Zugegriffen am 12.10.2019.Google Scholar
  6. 6.
    Wehking K-H, Hofmann M, Korte D, Hagg M, Pfleger D (2018) Automobilproduktionslogistik im Wandel. in: Bundesvereingung Logistik (BVL) e.V. (Hrsg) Digitales trifft Reales. Kongressband – 35. Deutscher Logistik-Kongress. DVV Media Group, HamburgGoogle Scholar
  7. 7.
    Hofmann M (2018) Intralogistikkomponenten für die Automobilproduktion ohne Band und Takt – erste Prototypen. Logistics Journal: Proceedings (urn:nbn:de:0009-14-47616)Google Scholar
  8. 8.
    Hofmann M, Wehking K-H (2018) Mobile Montageinsel für die Automobilproduktion ohne Band und Takt. In: Bruns R, Ulrich S (Hrsg) Forschungskatalog Flurförderzeuge 2018, Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, Lehrstuhl MTL. Hebezeuge Fördermittel, Huss Medien GmbH, BerlinGoogle Scholar
  9. 9.
    Wehking KH, Korte D, Hagg M. (2018) Challenges of a safe value-added production logistics of the future. In: Bargende M, Reuss HC, Wiedemann J (Hrsg) 18. Internationales Stuttgarter Symposium. Proceedings. Springer Vieweg, WiesbadenGoogle Scholar
  10. 10.
    Popp J (2018) Neuartige Logistikkonzepte für eine flexible Automobilproduktion ohne Band. Dissertation Universität StuttgartGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Fördertechnik und Logistik (IFT), Universität StuttgartStuttgartDeutschland

Personalised recommendations