Advertisement

Planung zukünftiger Automobilproduktionen

  • Christian FriesEmail author
  • Hans-Hermann Wiendahl
  • Petra Foith-Förster
Chapter
  • 202 Downloads
Part of the ARENA2036 book series (ARENA2036)

Zusammenfassung

Neue Antriebstechnologien, Share Economy und der Trend der Individualisierung stellen die Automobilindustrie vor große Herausforderungen. Diese wirken unmittelbar auf die Fabrikgestaltung und ihren Betrieb. Insbesondere wird eine höhere Wandlungsfähigkeit der Produktionssysteme gefordert. Dieser Beitrag beleuchtet die Veränderungen in der Gestaltung, sowie der Planung- und Steuerung der Produktionssysteme. Es wird herausgearbeitet, welche Rahmenbedingungen und Anforderungen sich für ein wandlungsfähiges, modulares Produktionssystem ohne Band und Takt ergeben. Zudem stellt der Beitrag Methodenansätze für die Gestaltung und die Planung und Steuerung eines solchen Matrix-Produktionssystems vor. Die Ergebnisse wurden im Rahmen des Forschungscampus ARENA 2036 mit Partnern aus Industrie und Forschung entwickelt und getestet.

Literatur

  1. 1.
    Aurich JC, Barbian P, Wagenknecht C (2003) Prozessmodule zur Gestaltung flexibilitätsgerechter Produktionssysteme. Z Wirtsch Fabrikbetr (ZWF) 98(5):214–218CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Ballmer T, Brennenstuhl W (1986) Deutsche Verben. Eine sprachanalytische Untersuchung des Deutschen Verbwortschatzes, Bd 19. Narr. Ergebnisse und Methoden moderner Sprachwissenschaft, Tübingen. ISBN 3-87808-319-xGoogle Scholar
  3. 3.
    Bauernhansl T (2014) Die Vierte Industrielle Revolution – Der Weg in ein wertschaffendes Produktionsparadigma. In: Bauernhansl T, ten Hompel M, Vogel-Heuser B (Hrsg) Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik: Anwendung Technologien, Migration, 1. Aufl. Springer Vieweg, Wiesbaden, S 5–35CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Brown CA (2005) Teaching axiomatic design to engineers – theory, applications, and software. J Manuf Syst 24(3):186–195CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Foith-Förster P, Eising J-H, Bauernhansl T (2017) Effiziente Montagesysteme ohne Band und Takt: Sind modulare Produktionsstrukturen eine konkurrenzfähige Alternative zur abgetakteten Linie? wt Werkstattstechnik online 107(3):169–175Google Scholar
  6. 6.
    Foith-Förster P, Wiedenmann M, Seichter D, Bauernhansl T (2016) Axiomatic approach to flexible and changeable production system design. Procedia CIRP 41(2016):8–14CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Foith-Förster P, Bauernhansl T (2015) Changeable and reconfigurable assembly systems: a structure planning approach in automotive manufacturing. In: 15th Stuttgart international symposium – automotive and engine technology – documentation volume 2: Springer Vieweg, Stuttgart/Wiesbaden, 17.–18. März 2015, S 375–394Google Scholar
  8. 8.
    Greschke PI (2016) Matrix-Produktion als Konzept einer taktunabhängigen Fließfertigung. Vulkan, BraunschweigtGoogle Scholar
  9. 9.
    Helander MG, Lin L (2002) Axiomatc design in ergonomics and an extension of the information axiom. J Eng Des 13(4):321–339CrossRefGoogle Scholar
  10. 10.
    Hofmann C, Brakemeier N, Krahe C, Stricker N, Lanza G (2019) The impact of routing and operation flexibility on the performance of matrix production compared to a production line. In: Proceedings of the 8th congress of the German Academic Association for Production Technology (WGP), Aachen, 19–20 November, 2018.  https://doi.org/10.1007/978-3-030-03451-1_16
  11. 11.
    Klug F (2018) Logistikmanagement in der Automobilindustrie: Grundlagen der Logistik im Automobilbau, 2. Aufl. Springer, Berlin/Heidelberg/New York, S 1–518. ISBN 978-3-662-55873-7CrossRefGoogle Scholar
  12. 12.
    Krebs M, Goßmann D, Erohin O, Bertsch S, Deuse J, Nyhuis P (2011) Standardisierung im wandlungsfähigen Produktionssystem: Einfluss der Prozess- und Ressourcenstandardisierung auf die Wandlungsfähigkeit. Z Wirtsch Fabrikbetr (ZWF) 106(12):912–917CrossRefGoogle Scholar
  13. 13.
    Lödding H (2016) Verfahren der Fertigungssteuerung. Grundlagen, Beschreibung, Konfiguration, 3. Aufl. Springer Vieweg (VDI-Buch), Berlin/Heidelberg. ISBN: 978-3-662-48458-6CrossRefGoogle Scholar
  14. 14.
    Nyhuis P, Deuse J, Rehwald J (2013) Wandlungsfähige Produktion: Heute für morgen gestalten; WaProTek – Wandlungsförderliche Prozessarchitekturen; … im Rahmenkonzept „Forschung für die Produktion von morgen“; … im Rahmen des Ideenwettbewerbs „Standortsicherung durch Wandlungsfähige Produktionssysteme“ das Verbundprojekt „Wandlungsförderliche Prozessarchitekturen“ (WaProTek), PZH-Verl; Technische Informationsbibliothek u. Universitätsbibliothek, Garbsen, HannoverGoogle Scholar
  15. 15.
    Roßkopf M, Reinisch H (2004) Prozessmodulare Gestaltung von Produktionssystemen. In: Wiendahl H-P, Gerst D, Keunecke L (Hrsg) Variantenbeherrschung in der Montage: Konzept und Praxis der flexiblen Produktionsendstufe. Springer, Berlin, S 231–246CrossRefGoogle Scholar
  16. 16.
    Shannon CE (1948) A mathematical theory of communication. Bell Syst Tech J 27(3):379–423CrossRefGoogle Scholar
  17. 17.
    Suh NP (2001) Axiomatic design: advances and applications, The MIT-Pappalardo series in mechanical engineering. Oxford University Press, New YorkGoogle Scholar
  18. 18.
    Suh NP (1990) The principles of design, Oxford series on advanced manufacturing, Bd 6. Oxford University Press, New YorkGoogle Scholar
  19. 19.
    Suh NP (1984) Development of the science base for the manufacturing field through the axiomatic approach. Robot Comput Integr Manuf 1(3/4):397–415CrossRefGoogle Scholar
  20. 20.
    Suh NP, Bell AC, Gossard DC (1978) On an axiomatic approach to manufacturing and manufacturing systems. J Eng Ind 100(2):127–130CrossRefGoogle Scholar
  21. 21.
    Ueda K, Fujii N, Hatono I, Kobayashi M (2002) Facility layout planning using self-organization method. CIRP Ann 51(1):399–402CrossRefGoogle Scholar
  22. 22.
    Wiendahl H-H (2011) Auftragsmanagement in der industriellen Produktion. Grundlagen, Konfiguration, Einführung. Springer Vieweg, Berlin/HeidelbergCrossRefGoogle Scholar
  23. 23.
    Wiendahl H-H, Barthel H, Westkämper E (2005) Stolpersteine im Beschaffungs- und Anlieferprozess variantenreicher Serienprodukte: Symptome, Ursachen, Lösungsansätze. Z Wirtsch Fabrikbetr (ZWF) 100(12):722–726CrossRefGoogle Scholar
  24. 24.
    Wiendahl H-P, Reichardt J, Nyhuis P (2014) Handbuch Fabrikplanung. Konzept, Gestaltung und Umsetzung wandlungsfähiger Produktionsstätten, 2., überarb. u. erw. Aufl. Hanser, München. ISBN: 978-3-446-43892-7Google Scholar
  25. 25.
    Wirth S (2002) Kompetenznetze wandeln Produktions- und Fabrikstrukturen. In: Wirth S (Hrsg) Ver netzt planen und produzieren. Schaffer-Poeschel, Stuttgart, S 13–30. Zitiert nach: Schenk M, Wirth S, Müller E (2014) Fabrikplanung und Fabrikbetrieb. Springer, Berlin/Heidelberg, S 148Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  • Christian Fries
    • 1
    • 2
    Email author
  • Hans-Hermann Wiendahl
    • 1
    • 2
  • Petra Foith-Förster
    • 2
  1. 1.Institut für industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb IFF, Universität StuttgartStuttgartDeutschland
  2. 2.Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPAStuttgartDeutschland

Personalised recommendations