Advertisement

Unterschiedliche Arbeitsprozesse

Linear oder zirkulär?
  • Angela WichmannEmail author
Chapter
Part of the Psychologie für Studium und Beruf book series (PSB)

Zusammenfassung

Die unterschiedlichen Denkweisen, Fragestellungen und Antwortstrategien in quantitativen und qualitativen Forschungsansätzen spiegeln sich in völlig verschiedenen Vorgehensweisen bei der Arbeit am jeweiligen Untersuchungsprojekt wider. Dieses Kapitel wirft einen Blick auf die Arbeitsprozesse in quantitativen und qualitativen Projekten, wobei wir hierbei insbesondere auf die prozessualen Unterschiede der beiden Vorgehensweisen eingehen werden. Der Linearität quantitativer Projekte wird die Zirkularität qualitativer Projekte gegenübergestellt. Die einzelnen Arbeitsschritte werden thematisiert und die Abläufe quantitativer und qualitativer Studien erläutert. Von besonderer Bedeutung sind an dieser Stelle die verschiedenen Stufen der Literaturarbeit in qualitativen Projekten, die das Kapitel abrunden.

Literatur

  1. Blaikie, N. (2010). Designing social research. The logic of anticipation (2. Aufl.). Cambridge: Polity.Google Scholar
  2. Flick, U. (2012). Qualitative Sozialforschung. Eine Einführung (5. Aufl.). Reinbek bei Hamburg: Rowohlt Taschenbuch.Google Scholar
  3. Hussy, W., Schreier, M., & Echterhoff, G. (2013). Forschungsmethoden in Psychologie und Sozialwissenschaften für Bachelor (2. Aufl.). Berlin: Springer.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Fachbereich Wirtschaft & MedienHochschule FreseniusMünchenDeutschland

Personalised recommendations