Advertisement

Kapitel 5 Nationale Regelungen im Vergleich – Deutschland und Frankreich

  • Silvia Deuring
Chapter
  • 385 Downloads
Part of the Veröffentlichungen des Instituts für Deutsches, Europäisches und Internationales Medizinrecht, Gesundheitsrecht und Bioethik der Universitäten Heidelberg und Mannheim book series (IMGB, volume 49)

Zusammenfassung

Im Folgenden soll untersucht werden, welchen Regelungen neuartige Methoden der Keimbahnintervention in Deutschland und Frankreich unterfallen. Die verschiedenen Arten des Keimbahneingriffs werden entsprechend der zu Beginn der Arbeit vorgestellten Systematik wieder wie folgt unterteilt: Auf der einen Seite werden die Anwendung von CRIPSR/Cas9 an Keimbahnzellen zur Festlegung bestimmter Eigenschaften des Nachwuchses und der Mitochondrientransfer untersucht (Keimbahneingriffe zur Bestimmung der genetischen Konstitution der Nachkommen). Auf der anderen Seite steht die Anwendung von CRIPSR/Cas9 zur Reparatur genetischer Defekte in Spermatogonien, die zur Unfruchtbarkeit eines Mannes führen, sowie die Verwendung künstlicher, aus hiPS-Zellen hergestellter Gameten (Keimbahneingriffe zur Ermöglichung der Fortpflanzung). Innerhalb beider Kategorien wird nochmals differenziert zwischen einer Anwendung der Techniken im Rahmen bloßer Grundlagenforschung oder präklinischer Forschung und einer Anwendung mit Auswirkung auf geborene Menschen.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Silvia Deuring
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und MedizinrechtLudwig-Maximilians-Universität MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations