Advertisement

Mögliche Welten

  • Jürgen JostEmail author
Chapter
Part of the Wissenschaft und Philosophie – Science and Philosophy – Sciences et Philosophie book series (WP)

Zusammenfassung

Leibniz’ Gedanke möglicher Welten ist in vielfältiger Weise in der Logik, der Philosophie, der Kosmologie und der Quantenmechanik fruchtbar geworden. Der Ansatz von Kripke zur Begründung der Modallogik hat Leibniz’ Gedanken, dass kontingente, also nicht notwendige Aussagen zeitabhängig sind, dahingehend transformiert, dass solche Aussagen in einigen, aber nicht in allen möglichen Welten gelten. Lewis hat mögliche Welten zur logischen Analyse kontrafaktischer Aussagen herangezogen. Mögliche Welten spielen auch eine wichtige, allerdings nicht immer wirklich tief durchdachte Rolle in kosmologischen Spekulationen, und die Interpretation der Quantenmechanik durch Everett arbeitet ebenfalls mit möglichen Welten.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Geometrische Methoden und Komplexe SystemeMax-Planck-Institut für Mathematik in den NaturwissenschaftenLeipzigDeutschland

Personalised recommendations