Advertisement

Die RNA-Welt: Der Start mit einem ganz besonderen Molekül?

  • Ulrich C. SchreiberEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Die RNA-Welt ist eine Bezeichnung für einen der ersten Entwicklungsschritte zum Leben. Er liegt zwischen der Bildung der ersten organischen Moleküle und der nachfolgenden Stufe des Lebens, in der die DNA die Funktion des Informationsspeichers übernommen hat. Ausgangspunkt für die Diskussion einer RNA-Welt war die Entdeckung, dass RNA sowohl als Informationsspeicher auftreten als auch als Katalysator Funktionen übernehmen kann. Probleme, die im Labor durch Doppelstrangbildung längerer RNA-Moleküle entstehen, treten im Krustenmodell durch größere Temperaturschwankungen während der Geysireruptionen nicht auf.

Literatur

  1. 1.
    Mills DR, Peterson RL, Spiegelman S (1967) An extracellular Darwinian experiment with a self-duplicating nucleic acid molecule. Proc Natl Acad Sci USA 58:217–224CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Alberts B, Johnson A, Lewis J, Raff M, Roberts K, Walter P (2002) Molecular biology of the cell. Garland Science, New YorkGoogle Scholar
  3. 3.
    Szostak JW (2012) The eightfold path to non-enzymatic RNA replication. J Syst Chem 3:2CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Kreysing M, Keil L, Lanzmich S, Braun D (2015) Heat flux across an open pore enables the continuous replication and selection of oligonucleotides towards increasing length. Nat Chem 7:203–208CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Agerschou ED, Mast CB, Braun D (2017) Emergence of Life from trapped Nucleotides? Non-equilibrium-behavior of oligonucleotides in thermal gradients. Synlett 28(1):56–63Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät für BiologieUniversität Duisburg-EssenEssenDeutschland

Personalised recommendations