Advertisement

Delir bei einem ängstlich gestimmten jungen Mann

  • Walter F. HauptEmail author
  • Christian Dohmen
Chapter

Zusammenfassung

Der 35-jährige Mann entwickelte über Tage zunehmende affektive Veränderungen und Desorientiertheit im Sinne eines Delirs. In der neurologischen Untersuchung fanden sich lediglich eine Gangunsicherheit und ein Fixationsnystagmus in der Folge war der Patient somnolent. Das initiale CT des Kopfes blieb unauffällig, im EEG wurde fortlaufende epilepsietypische Aktivität im Sinne eines non-konvulsiven Status epilepticus registriert. Der Liquor wies eine lymphozytäre Pleozytose auf, eine Enzephalitis wurde angenommen. Im MRT des Kopfes wurden multiple punktförmige Diffusionsstörungen erfasst, die zu der Annahme einer metastatischen Herdenzephalitis führten. Im Verlauf nahmen diese Veränderungen zu, weswegen eine Vaskulitis angenommen und eine Kortisontherapie durchgeführt wurde. Ein ausgedehnter Drogenkonsum wurde aufgedeckt. Im Verlauf kam es über Jahre immer wieder zu Verschlechterungen der vaskulitischen Enzephalitis.

Literatur

  1. Citron BP, Halpern M, McCarron M et al (1970) Necrotizing angiitis associated with drug abuse. N Engl J Med 283:1003–1011CrossRefGoogle Scholar
  2. Lappin JM, Darke S, Farrell M (2017) Stroke and methamphetamine use in young adults: a review. J Neurol Neurosurg Psychiatry 88(12):1079–1091.  https://doi.org/10.1136/jnnp-2017–316071. [Epub 2017 Aug 23]CrossRefPubMedGoogle Scholar
  3. Rumbaugh CL, Bergeron RT, Scanlan RL, et al (1971) Cerebral vascular changes secondary to amphetamine abuse in the experimental animal. Radiology 101:345–351CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Neuro Med CampusNeurologische Gemeinschaftspraxis am St Elisabeth KrankenhausKölnDeutschland
  2. 2.Chefarzt der Klinik für NeurologieLVR-Klinik BonnBonnDeutschland

Personalised recommendations