Advertisement

Korb 3: Gezielte Werteentwicklung von Persönlichkeiten im Training

  • John ErpenbeckEmail author
  • Werner Sauter
Chapter
  • 1.4k Downloads

Zusammenfassung

Die meisten Trainings haben mit gezielter Werteentwicklung nichts zu tun. Trainings, die auf die gezielte Werteentwicklung gerichtet sind, unterscheiden sich deutlich von den gewohnten, formellen Trainingsformaten. Sie werden vielmehr durch praktische, in realen Handlungsumgebungen verankerte Methoden, bei denen die gesetzte Umgebung gleichsam eine Werteentwicklung erzwingt, geprägt. Auch ein Training geeigneter Wertekommunikationsmittel kann die gezielte Werteentwicklung einer Persönlichkeit fördern. Für die Wertekommunikation sind oft, unabhängig vom Werteinhalt selbst, sehr unterschiedliche Mittel nutzbar, die methodisch eingesetzt werden können: Sprachliche und weitere symbolische Mittel, die z. B. Tastsinn (Fingerspitzengefühl), Geruch (einander „riechen“ können), Geschmack (fremde Nationalspeisen mögen), Gehör (Stimulanz durch unterlegte Musik) und mannigfaltige Kombinationen aus alldem als Wertungsmittel benutzen. Auf Individual- oder Gruppentrainings bezogene Methoden können die Werteentwicklung ebenfalls unterstützen. Grundsätzlich kann die gezielte Werteentwicklung von Persönlichkeiten in drei unterschiedlichen Grundsituationen erfolgen. Realitätsgleiche Trainingssituationen können vor allem im Rahmen von Trainingsunternehmen oder Übungsfirmen geschaffen werden. Realitätsnahe Trainingssituationen umfassen vor allem fiktive Bewerbungen, Präsentationstrainings und konfliktäre Arbeitssituationen, in denen der Trainee als Schlichter auftritt. Zu den realitätsähnlichen Trainingssituationen gehören u. a. Outdoortraining, Hochseilgarten oder Führen mit Pferden, aber auch, insbesondere für die gezielte Entwicklung von ethisch-moralischen und sozial-weltanschaulichen Werten, der Seitenwechsel sowie das ressourcenorientierte Selbstmanagement nach dem Züricher Ressourcenmodell. Diese Gruppe der Methoden kann auch die Montessori-Pädagogik einbeziehen.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Steinbeis Universität BerlinBerlinDeutschland
  2. 2.WeQ Alliance eGBerlinDeutschland

Personalised recommendations