Advertisement

Werkstoffe pp 291-318 | Cite as

Keramische Werkstoffe

  • Erhard HornbogenEmail author
  • Gunther Eggeler
  • Ewald Werner
Chapter
  • 4.9k Downloads

Zusammenfassung

Zu den keramischen Werkstoffen zählen wir eine große Zahl nichtmetallischer und anorganischer Werkstoffe, bei denen der elektrische Widerstand (im Gegensatz zu den Metallen) mit steigender Temperatur abnimmt. Keramiken zeichnen sich in der Regel durch hohe Druckfestigkeit, hohe Temperaturbeständigkeit und eine hohe chemische Beständigkeit aus. Keramiken können kristallin und amorph (als Glas) vorliegen. Es gibt einatomare keramische Stoffe, wie Graphit oder Diamant. Zu den nichtoxidischen keramischen Stoffen gehören Hartstoffe wie SiC oder Si\(_3\)N\(_4\) (Karbide und Nitride). Oxidkeramiken, und insbesondere keramische Werkstoffe, die sich vom Dreistoffsystem SiO\(_2\)-CaO-Al\(_2\)O\(_3\) ableiten, spielen als feuerfeste Werkstoffe eine wichtige Rolle. Gläser entstehen durch schnelles Abkühlen von SiO\(_2\)-Schmelzen. Das Fensterglas besteht aus einem unregelmäßigen Netzwerk von [SiO\(_{4}\)]\(^{4-}\) -Tetraedern, in welches Na\(^{+}\)-Ionen eingelagert sind. Wir diskutieren in diesem Kapitel die besonderen mechanischen Eigenschaften von Gläsern, insbesondere ihre stark temperaturabhängige Viskosität. Abschließend besprechen wir diejenigen Keramiken, die als Baustoffe zum Einsatz kommen, insbesondere Zement und Beton.

Literatur

  1. 1.
    Singer, F.S.: Industrielle Keramik, 3. Bd. Springer, Berlin (1966)CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Salmang, H., Scholze, H., Telle, R.: Die physikalischen und chemischen Grundlagen der Keramik, 7. Aufl. Springer, Berlin (2007)Google Scholar
  3. 3.
    Harders, R., Kienow, S.: Feuerfestkunde, 3. Bd. Springer, Berlin (1960)Google Scholar
  4. 4.
    Keil, R.: Zement. Springer, Berlin (1971)CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Robert, S.: Silikat-Beton. VEB Verlag f. Bauwesen, Berlin (1970)Google Scholar
  6. 6.
    Klingsberg, C. (Hrsg.): The Physics and Chemistry of Ceramics. Gordon & Breach, New York (1963)Google Scholar
  7. 7.
    Lines, D.J.: Ceramic materials for gas turbine components. In: Sahm, P. R., Speidel M. O. (Hrsg.) High Temperature Materials for Gas Turbine Turbines. Elsevier Science, Amsterdam (1974)Google Scholar
  8. 8.
    Kieffer, R., Benesovsky, R.: Hartstoffe. Springer, Wien (1968)Google Scholar
  9. 9.
    Burke, J.J., et al. (Hrsg.): Ceramics for High Performance Applications. Brook Hill, Chestnut Hill (1974)Google Scholar
  10. 10.
    Petzold, A.: Anorganisch nicht-metallische Werkstoffe. VEB Dt. Verlag für Grundstoffindustrie, Leipzig (1981)Google Scholar
  11. 11.
    Lohmeyer, S.: Werkstoff Glas. Expert Verlag, Esslingen (1979)Google Scholar
  12. 12.
    Wachtmann, J.: Mechanical Properties of Ceramics. Wiley, New York (1996)Google Scholar
  13. 13.
    Fischer, K.F.: Konstruktionskeramik. VEB Dt. Verlag für Grundstoffindustrie, Leipzig (1992)Google Scholar
  14. 14.
    Wilks, J.: Properties and Applications of Diamond. Butterworth, London (1991)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Erhard Hornbogen
    • 1
    Email author
  • Gunther Eggeler
    • 2
  • Ewald Werner
    • 3
  1. 1.PotsdamDeutschland
  2. 2.Universität BochumBochumDeutschland
  3. 3.TU MünchenGarchingDeutschland

Personalised recommendations